Kultur

UKR: Raketen auf Odessa trotz Abkommen

Einen Tag nach der Vereinbarung über die Ausfuhr von ukrainischem Getreide übers Schwarze Meer hat Russland laut Kiew den Hafen von Odessa mit Raketen beschossen. Zwei Raketen seien von der Luftabwehr abgefangen worden, zwei weitere im Handelshafen eingeschlagen. Mit seinen Raketen «spuckt» der russische Präsident Putin dem UNO-Generalsekretär Guterres und dem türkischen Präsidenten Erdogan ins Gesicht, erklärte der Sprecher des Aussenministeriums, Oleh Nikolenko, am Samstag. Russland sicherte in dem Abkommen zu, die Schiffe über einen Seekorridor fahren zu lassen und nicht zu beschiessen. Auch beteiligte Häfen dürften nicht angegriffen werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.