Kultur

Selenski per Videobotschaft an Grammys

Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski hat bei der Verleihung der US-Musikpreise Grammys per Videobotschaft um Unterstützung für sein Land gebeten. «Was könnte gegenteiliger zu Musik sein als Krieg?», sagte Selenski live im US-Fernsehen übertragenen Veranstaltung in Las Vegas per Video-Botschaft. «Füllt die Stille mit eurer Musik», bat Selenski. «Unterstützt uns auf jegliche Art und Weise, die euch möglich ist.» Er träume davon, dass die Menschen in den umkämpften ukrainischen Städten wieder frei leben könnten.» Danach sang US-Sänger John Legend gemeinsam mit ukrainischen Musikerinnen einen der Ukraine gewidmeten Song.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.