Kultur

Preisgeld für Mumien-Rückführung

Der Regisseur und Autor Milo Rau fordert die «Befreiung» der Mumie Schepenese. Er will die Preissumme von 30’000 Franken des St. Galler Kulturpreises, der ihm am Donnerstag verliehen wird, für die Rückführung nach Ägypten einsetzen. Die altägyptische Mumie liegt seit über 200 Jahren als exotische Kuriosität im Barocksaal der St. Galler Stiftsbibliothek. Die Tochter eines ägyptischen Priesters lebte vor 2600 Jahren. Heute befindet sich ihr einbalsamierter Körper ausgewickelt in einem gläsernen Sarg. «Diese fragwürdige Zurschaustellung ist einer Kulturmetropole wie St. Gallen unwürdig», wird Milo Rau zitiert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.