Kultur
Wiegenlieder live

Luzerner Theater setzt auf Konzerte für Babys

Das Luzerner Theater veranstaltet neu Krabbelkonzerte für Babys. (Bild: Symbolbild Pixabay)

Früh übt sich: Das Luzerner Theater lanciert «Krabbelkonzerte» für Kleinkinder ab drei Monaten. Wiegenlieder stehen auf dem Programm.

Normalerweise sitzt das Publikum im Luzerner Theater still auf seinen Sitzen und lauscht andächtig den Darbietungen auf der Bühne. Bei den «Krabbelkonzerten», die ab dem 24. September stattfinden, dürfte das anders sein. Das Angebot richtet sich explizit an Kleinkinder und Babys ab drei Monaten.

Die Luzerner Musikerin Isa Wiss singt und spielt gemeinsam mit Luca Sisera Wiegenlieder aus der Schweiz und der ganzen Welt. «Die beiden gehen dabei individuell auf die Babys ein und interagieren musikalisch mit ihnen, sodass jede der rund 30-minütigen Vorstellungen einzigartig wird», schreibt das Luzerner Theater in einer Medienmitteilung.

Akustische Entdeckungen an den Krabbelkonzerten im Luzerner Theater

«Die Babys müssen dabei nicht stillhalten, sondern dürfen tun, wonach ihnen gerade ist», wird Teresa Rotemberg, die Leiterin des Jungen Luzerner Theaters, darin zitiert. «Isa und Luca reagieren mit Kontrabass, Stimme, Zungentrommel und Shruti-Box darauf.»

Neben dem Zuhören seien die Kinder aber auch zum Entdecken eingeladen: «Unser Hausszenograf Valentin Köhler hat extra für die Krabbelkonzerte einen Teppich entworfen, auf dem die Babys frei herumkrabbeln dürfen und dabei auch haptisch unterschiedliche Materialien wahrnehmen.»

Für das Luzerner Theater haben die beiden Künstlerinnen erstmals ein Programm für Babys zusammengestellt. Die Vorstellung findet im Foyer des Luzerner Theaters statt. «Das Foyer ist das Herz des Theaters. Die Kleinkinder schnuppern so bereits früh Theaterluft und sollen sich bei uns im Theater zuhause fühlen», so Rotemberg.

Kinder sind im Luzerner Theater erwünscht

Das Luzerner Theater investiert viel in den Publikumsnachwuchs. Etwa mit dem Projekt «Patenbabys». «Alle Kinder, die während der letzten Spielzeit in Luzern geboren wurden, können Patenbabys des Luzerner Theaters werden», erklärt Rotemberg. Sie dürfen während der nächsten sechs Jahre einmal pro Spielzeit mit einer Begleitperson gratis ins Theater – zu den speziellen Angeboten, die wir extra für ihre Altersgruppe ins Programm nehmen.

Damit zeigt sich dieses Luzerner Kulturhaus deutlich kinderfreundlicher als das Luzerner Kunstmuseum. Von dort berichteten Ausstellungsbesucherinnen kürzlich, dass sie sich mit ihren Kindern nicht willkommen gefühlt hätten (zentralplus berichtete).

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Luzerner Theater
  • Website Junges Luzerner Theater

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.