Kultur
Wintersturm um Kunstatelier

Luzerner Sängerin Anna Mae (über)lebt in Chicago

Bei dieser Aufnahme stand Anna Mae noch auf Luzerner Boden. Unterdessen lebt sie für vier Monate in Chicago. (Bild: Justine Rutz)

Luzern hat schon länger eine Partnerschaft mit Chicago. Seit 2001 existiert ein Atelier, das Künstler aus der Stadt und Kanton Luzern nutzen dürfen. Im Moment ist Anna Mae vor Ort. Sie berichtet, wie sie die Feiertage in Amerika erlebt hat.

Eine Zeit lang nach Chicago ziehen und die Energie der Grossstadt aufsaugen. Die Kreativität fliessen lassen und sein Schaffen weiterentwickeln. Dies ist ein Traum von vielen Künstlerinnen. Nur scheitert dieses Vorhaben oft am Geld. Es gibt aber Hoffnung, denn durch den Verein Städtepartnerschaft Luzern–Chicago steht ein Atelier gratis zur Verfügung (zentralplus berichtete).

Wer Glück hat und eine Zeit lang in dieses Atelier ziehen kann, der kann sich freuen. Der Kanton Luzern beschreibt das Angebot folgenderweise: «Das Studio liegt an der 903 North Damen Avenue, in einem Stadtteil, das in den letzten Jahren zum eigentlichen Künstlerviertel Chicagos geworden ist. Es wird ein Lebenskostenzuschuss ausbezahlt.» Momentan wird genau dieses Atelier von der Luzerner Musikerin Anna Mae bewohnt.

So hat Anna Mae Weihnachten in Chicago (üb)erlebt

Schon drei Wochen ist es her, seit Anna Mae zum ersten Mal den Schlüssel im Schloss der Tür des besagten Ateliers an der North Damen Avenue gedreht hat. Und damit hat sie ein gutes Timing bewiesen. Denn ein gewaltiger Wintersturm hat Amerika getroffen. Die Weihnachtspläne von vielen sind durch den Blizzard ins Wasser gefallen, denn auf den Strassen ging wegen dem Schnee nichts mehr. Auch der Betrieb an den Flughäfen wurde heruntergefahren.

Anna Mae hat sich gut auf die aussergewöhnliche Lage vorbereitet. «Als ich hörte, dass der erste Sturm im Anmarsch war, besorgte ich noch schnell einen Notvorrat an Lebensmitteln, Trinkwasser, Handwärmer und legte schon mal die Wolldecken bereit», erzählt sie gegenüber zentralplus.

Die Sängerin und Liederschreiberin hätte wohl nicht gedacht, dass die ersten Wochen von ihrem viermonatigen Atelieraufenthalt so anfangen würden. Das Ziel der Reise sei es für die 32-Jährige, sich Inspiration holen zu können. Auch will sie den Freiraum nutzen, um neue Songs zu schreiben.

In Chicago entstehen ganz neue Klänge von der Luzernerin

Anna Mae möchte in Chicago Kontakte knüpfen, um ihre Karriere auch auf internationaler Ebene zu etablieren. Wie sie schreibt, wird sie erstmals nach fünf Jahren professioneller und selbstständiger Tätigkeit als unabhängige Musikerin einen Rück- und Ausblick wagen.

So klingt die Luzernerin bei der Arbeit. Dies ist die aktuelle Single «To Love You»:

Eines steht fest: Die Luzernerin wird 2023 neue Musik veröffentlichen. «Zusammen mit hiesigen Musikern wie Christian Winiker oder Gabriel Yaacoub, aber auch mit Künstlern aus Chicago. Welches Stils und welcher Sprache ich mich bedienen werde, behalte ich aber noch geheim.»

Neben dem Schreiben von Musiktexten reicht es bei Anna Mae auch noch für einige Postkarten. Ihr Schreibtisch im Atelier hat sie sich gemütlich eingerichtet.

Bild: Anna Mae (Bild: )

Die Resultate ihres Atelieraufenthalts präsentiert sie in Form eines exklusiven Konzerts zusammen mit ihrer Band am Donnerstag, 27. April 2023, im Lido Beach House Luzern. Informationen und Tickets gibt es hier.

Verwendete Quellen
  • Schriftlicher Austausch mit Anna Mae
  • Website Verein Städtepartnerschaft Luzern–Chicago
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon