Kultur

«Klondike» erhält den FIFF-Filmpreis

«Klondike» ist der fünfte Film der Ukrainerin Maryna Er Gorbach. Das Werk hat nun den Grand Prix der 36. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Freiburg FIFF gewonnen. Über 43’000 Kinobegeisterte besuchten das Festival. Das waren so viele wie vor der Pandemie. Der Film, inspiriert von einer wahren Geschichte, spielt im Jahr 2014 und zeichnet das Porträt einer schwangeren Frau, die sich auch im Angesicht der anrückenden russischen Truppen weigert, ihr Haus im Donbass zu verlassen. «Ein Film mit einer Vision und einer Aussage von ausserordentlicher Tragweite», begründete die Kritiker-Jury ihre Wahl.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.