Kultur

Film über verwahrten Bieler Rentner

Der Film «Peter K. – Alleine gegen den Staat» erzählt die Geschichte des Bieler Rentners Peter Hans Kneubühl. Vor zwölf Jahren hat sich der damals 67-Jährige gegen die Zwangsversteigerung seines Hauses gewehrt. Bei seiner Flucht verletzte er mit einem Schuss einen Polizisten schwer. Erst neun Tage später konnte er verhaftet werden. Der Bieler Filmemacher Laurent Wyss war von Beginn weg von den Geschehnissen fasziniert, wie er im Interview mit Keystone-SDA sagt: «Mir war sofort bewusst, dass man darüber einen Film machen kann.» Wyss hat anhand von Polizeirapporten und Gerichtsdokumenten das Drehbuch geschrieben. Er hat Kneubühl sechsmal im Gefängnis besucht.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.