Kultur

EU bereit weitere Russland-Sanktionen

Mit weiteren, verschärften Sanktionen wollen die EU-Staaten auf die Berichte über Gräueltaten von russischen Soldaten im Kiewer Vorort Butscha reagieren. Erstmals könnten die zuständigen Botschafter morgen Mittwoch ein Teil-Embargo für Energie-Importe aus Russland beschliessen. Druck machen hier die baltischen Staaten. Einen Importstopp von Gas schliessen Finnland, Deutschland, Slowenien und andere ost-europäische Staaten noch aus. Beim Erdöl wird offenbar ein Importstopp ab Sommer diskutiert. Bei der Kohle scheint sogar sofort eine Einigung möglich, wie der österreichische Finanzminister Magnus Brunner angedeutet hat.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.