Kultur
Wegen Corona-Auflagen

Enttäuschung ist riesig: Jazz Night Zug 2021 ist abgesagt

Die grosse Bühne an der Jazz Night Zug 2019.

(Bild: Pit Buehler)

Sie wollten unbedingt, aber es geht einfach nicht: Die Jazz Night Zug findet dieses Jahr nicht statt. Die Auflagen zur coronakonformen Durchführung von Veranstaltungen sind gemäss den Organisatorinnen zu hoch.

Unter den aktuellen Corona-Bundesauflagen ist eine Jazz Night nicht umsetzbar. Die Veranstaltung fällt deshalb ins Wasser, wie es in einem Brief des Vereins Jazz Night Zug an seine Mitglieder heisst. «Wir hätten nicht sämtliche Bühnen bespielen können und hätten viel weniger Besucher einlassen dürfen, mit strengen Kontrollen und nur sehr beschränktem Zugang bei den jeweiligen Bühnen.»

Die Verantwortung gegenüber den Musikern, Sponsoren und Partnern lasse kein längeres Zuwarten zu, falls die Auflagen zukünftig gelockert würden. «Wir wollten und konnten besonders den Bands nicht zumuten, das Datum der Jazz Night weiterhin zu reservieren, mit dem Risiko, dass sie dann doch nicht stattfindet», heisst es in dem Brief weiter. Die Bands sollen spielen, gerade in diesem Jahr zwei von Corona, und nicht auf Konzerte hoffen, die nur vielleicht stattfinden.  

«Es wäre ein Meisterstück geworden.»

Vereinspräsident Rainer Riek

«So traurig diese Nachricht ist, so stolz bin ich auf das Engagement und die Flexibilität im Vorstand der Jazz Night Zug. Es wäre ein Meisterstück geworden, wenn wir wohl wiitume als einziger, grosser Musikevent hätten brillieren können», wird Rainer Riek in dem Schreiben zitiert. Das hätte nicht nur der Kultur, sondern ganz Zug gutgetan, meint er. «Trübsal blasen ist aber nicht unser Ding, weshalb wir uns umso mehr aufs 2022 freuen.»

Stadt Zug trifft keine Schuld

Vor der Absage wurde in Zug bereits gemunkelt, dass die Jazz Night nicht stattfinden würde. Dies liege daran, dass Stadt und Kanton keine Defizitgarantie übernehmen wollten, lautete das Gerücht. Gemäss Stadtpräsident Karl Kobelt trifft dies aber nicht zu.

«Im Gegenteil hat die Stadt Zug der Jazz Night in Aussicht gestellt, ein Gesuch zu prüfen, ob und in welchem Umfang die in Zusammenhang mit Covid anfallenden Mehrkosten abgegolten werden können», versichert er auf Anfrage von zentralplus. Dies wird auch seitens des Vereins bestätigt.

«Eine Unterstützung ist auch in Zukunft nicht infrage gestellt.»

Stadtpräsident Karl Kobelt

Aktuell wird die Jazz Night durch die Stadt Zug mit einem jährlich wiederkehrenden Beitrag gemäss einer Vereinbarung mit einer Laufzeit bis 2022 unterstützt. «Wir sind stolz auf die Jazz Night und freuen uns auf viele weitere beschwingt-musikalische Abende, welche die Jazz Night jeweils organisiert. Eine Unterstützung ist auch in Zukunft nicht infrage gestellt», so Kobelt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.