Kultur

Auftakt des Zurich Film Festivals

Mit dem Flüchtlingsdrama «The Swimmers» und einer Würdigung des Kinos durch Bundespräsident Ignazio Cassis ist am Donnerstagabend die 18. Ausgabe des Zurich Film Festival ZFF gestartet. «The Swimmers» erzählt die wahre Geschichte um die Schwestern Yusra und Sarah Mardini, die aus Syrien fliehen, um in Europa ein neues Leben zu beginnen. Cassis betonte, dass die Schweiz den Syrien-Konflikt nicht vergessen habe, auch wenn er medial von andern Krisen überschattet werde. Am ZFF werden 38 Filme als Welt- oder Europapremieren gezeigt. Insgesamt wartet die 18. Ausgabe des ZFF bis am 2. Oktober mit 146 Filmen aus 49 Ländern auf.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.