01.01.2020, 04:21 Uhr Kroatien übernimmt EU-Ratspräsidium

1 min Lesezeit 01.01.2020, 04:21 Uhr

Das jüngste EU-Mitglied Kroatien übernimmt turnusgemäss die EU-Ratspräsidentschaft. Sechs Monate lang wird der Balkanstaat, welcher der EU 2013 beigetreten ist, den Vorsitz innehaben. Kroatische Spitzenpolitiker betonten vor allem zwei Schwerpunkte, die sie während der Präsidentschaft setzen möchten: die Demografie und die Südost-Erweiterung der EU. Kroatien und auch andere südosteuropäische Länder verlieren durch Auswanderung und eine niedrige Geburtenrate massiv an Bevölkerung. Zudem stockt die Südost-Erweiterung der EU. Weder mit Nordmazedonien noch Albanien hat die EU Beitrittsverhandlungen aufgenommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.