Krienser Stadtrat lädt erneut zum Onlinechat
  • News
Der Krienser Stadtrat (von links): Roger Erni, Maurus Frey, Christine Kaufmann-Wolf, Cla Büchi, Marco Frauenknecht und Stadtschreiber Guido Solari. (Bild: zvg)

Austausch mit der Bevölkerung Krienser Stadtrat lädt erneut zum Onlinechat

1 min Lesezeit 07.03.2021, 09:32 Uhr

Die Bevölkerung von Kriens wird eingeladen, sich zu aktuellen Themen mit dem Stadtrat auszutauschen – und zwar direkt via Videokonferenz. Nachdem die Bevölkerung das Budget der Stadt bachab schickte, dürfte es einiges an Gesprächsbedarf geben.

Gesprächsstoff für die «Stammtischrunde» gibt es in Kriens in Hülle und Fülle. Da ist etwa die Tatsache, dass die Stadt immer noch im budgetlosen Zustand verweilt (zentralplus berichtete). Und auch Fragen rund um die Pilatusarena gibt es noch genügend (zentralplus berichtete).

Diesen und weiteren Fragen will sich der Krienser Stadtrat in der zweiten Ausgabe seiner «Stadtgespräche» stellen. Wie schon Mitte Dezember findet der Austausch mit dem Stadtrat online statt (zentralplus berichtete). Via Onlineformular kann man sich für den Anlass anmelden. Dieser soll am 17. März durchgeführt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF