Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kriens: Stadion Kleinfeld wurde mit Fest offiziell eröffnet
  • Aktuell
So präsentiert sich das neue Kleinfeld. (Bild: zvg)

Paul Winiker lanciert die LaOla Kriens: Stadion Kleinfeld wurde mit Fest offiziell eröffnet

2 min Lesezeit 14.10.2018, 10:53 Uhr

Tag der offenen Tür, Festakt, kirchliche Einsegnung und Nationalhymne, Eröffnungspiel und letztlich eine rauschende Festnacht im Partyzelt: So wurde am Samstag das neue Sportzentrum Kleinfeld eröffnet.

Dieser Tage stand für den SC Kriens die Rückkehr ins sein Kleinfeld-Stadion an (zentralplus berichtete). Diesen Samstag fand nun die offizielle Eröffnungsfeier statt. Diese wurde bewusst traditionell gehalten.

Neben den Politikern Paul Winiker und Marcel Schwerzmann sowie Persönlichkeiten aus Fussball und Wirtschaft, standen vor allem die 1’000 «Stadionbauer» im Zentrum: Jene Privatpersonen und Firmen, die sich im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion am Stadionbau beteiligten.

Unterstütze Zentralplus

Auch wenn deren Beitrag von insgesamt 280’000 Franken gemessen am 30-Millionen-Projekt verhämtnismässig klein war – deren Namen wurden auf den Betonträgern des Stadionrestaurants verewigt.

Winiker lanciert die LaOla

«Wir haben damals mit null Franken und viel Herz den Weg angetreten – heute an diesem Festtag für den Krienser Sport dürften wir stolz sein, was wir gemeinsam erreicht haben,» sagte der amtierende (Ehren-)Präsident Werner Baumgartner.

Für die Gemeinde Kriens, die sich als Landbeistzerin sowie mit einem Beitrag von 5.5 Millionen Franken engagierte, freuten sich Finanzchef und «Sportminister» Franco Faé sowie Baudirektor Matthias Senn. Für den Kanton Luzern ergriff Regierungsrat Paul Winiker das Wort. Er verzichtete auf lange Grussbotschaften, lancierte dafür aber die erste LaOla im neuen Sportzentrum.

Niederlage gegen den Rekordmeister

An der Eröffnungsfeier dabei waren verschiedene Fahnendelegationen, die Harmoniemusik Kriens, das Krienser Brauchtum (Trychle, Geisslechlöpfer) sowie rund 300 Fussballer des SC Kriens. Die kirchliche Einsegnung nahm Pfarrer Ernst Heller vor, der zusammen mit dem neuen Krienser Pastoralraumleiter Bernhard Waldmüller den Segen sprach.

Dass der SC Kriens das anschliessende offizielle Eröffnungsspiel gegen Rekordmeister Grasshoppers Club Zürich verlor, konnten die Zuschauer vermutlich verschmerzen. Der Fussball-Abend unter lauem Spätherbsthimme war trotzdem lanciert.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare