Kriens: 110-Meter-Stange zeigt Dimensionen der Pilatus Arena
  • News
Das Grossprojekt Pilatus Arena wird durch Profilstangen sichtbar. (Bild: Stadt Kriens)

Mega-Bauprojekt wird sichtbar Kriens: 110-Meter-Stange zeigt Dimensionen der Pilatus Arena

2 min Lesezeit 12 Kommentare 08.07.2021, 08:03 Uhr

Das Bauprojekt Pilatus Arena nimmt Fahrt auf. Nachdem das Baugesuch am 30. Juni eingereicht wurde, wird nun sichtbar, wie hoch die beiden Wohnhochhäuser werden.

Im November 2020 hat die Krienser Stimmbevölkerung dem Bebauungsplan der Pilatus Arena grünes Licht gegeben. Im Mai hat auch der Regierungsrat die Sondernutzungsplanung genehmigt (zentralplus berichtete). Nun können Krienserinnen und andere Interessierte erstmals begutachten, wie das Projekt aussehen wird.

Wie die Stadt Kriens mitteilt, hat die Pilatus Arena AG das Baugesuch am 30. Juni eingereicht. Voraussichtlich am 13. Juli wird der Bauplan für 20 Tage öffentlich aufgelegt. Schaulustige können sich die Pläne vor Ort im Stadtbüro oder im Internet ansehen.

Hinzu kommt, dass die Bauherrschaft in diesen Tagen damit begonnen hat, das Projekt auf dem Areal am Kreisel Mattenhof auszustecken. So werden die Dimensionen des Projekts erkennbar. Dazu gehört die multifunktionale Sport- und Eventhalle für 4’000 Zuschauerinnen und die beiden Wohnhochhäuser mit Platz für 367 Mieter respektive Wohneigentumsbesitzer.

Jenes Hochhaus direkt beim Bahnhof Mattenhof wird 110 Meter hoch, jenes beim Kreisel 50 Meter. Erkennbar wird die Höhe und Grösse der Hochhäuser durch Profilstangen, welche diese Woche ausgesteckt wurden. Inklusive rotem Positionslicht, welches wegen dem Flugverkehr montiert wurde.

Die Bauherrschaft rechnet damit Ende April 2022 mit dem Bau zu beginnen und die Pilatus Arena 2025 fertig zu stellen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

12 Kommentare
  1. Franz S. Kneubühler, 07.08.2021, 17:12 Uhr

    Unglaublich, wie die Krienser Bürger zum Projekt Mattenhof orientiert werden! Die rudimentären Profilstangen zeigen in keiner Weise die monströsen Türme, die die wunderschöne Landschaft künftig völlig zerschneiden. Ein Schandfleck, den die Bewohner des Kriensertals verhindert hätten , wenn man das Projekt vor der Abstimmung in seiner ganzen Dimension vor Ort visualisiert hätte. Hier werden die Krienser Bürger absichtlich getäuscht.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Emma Medici, 02.08.2021, 09:49 Uhr

    Ist es Inkompetenz oder Absicht, dass das Baugespann nicht die tatsächliche Höhe anzeigt? Jetzt musste sogar die Einsprachefrist verlängert werden. Entweder gehen die Lügen und Halbwahrheiten einfach weiter oder das Ding stürzt ob der unerträglichen Arroganz der Befürworter in sich zusammen. Lest mal die Risikoanalyse – kein Wort darin, wie Menschen aus diesem Monsterturm zeitnah evakuiert werden können. Wenn dann noch 4’000 Zuschauer an einem Event teilnehmen, wir das Ding zur Todesfalle. Als das grösste Risiko wird ein Unfall mit einem Tanklastzug angeben – und um das zu reduzieren werden temporäre Verbotsschilder aufgestellt: keine Pointe.

    Ercolani: Ein dermassen knappes Abstimmungsergebnis würde ich nicht überhaupt nicht bejubeln. An Ihren ökonomischen Umgang mit der Wahrheit («viel Geld einbringen») werden wir uns sehr gut erinnern; Sie werden die Quittung für ihre Arroganz bei den nächsten Wahlen erhalten.

    Wer Unterstützung für Einsprachen braucht bitte melden!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Christoph Buerkli, 14.07.2021, 21:35 Uhr

    Eindrücklich ist, wie klein auf den Bildern das Hochhaus Mattenhof I im Hintergrund des neuen 113m Kolosses wirkt. Immerhin ist Mattenhof I über 50m hoch. Just auf den Ferienbeginn ist die Baueingabe erfolgt und es bleibt zu hoffen, dass die Einsprecher nicht schon in den Ferien sind. Und dass man die rücksichtslose Höhe von 113m lediglich mit einer einzigen filigranen Antenne anzeigt, widerspricht meines Erachtens Treu und Glauben sowie dem Planungs- und Baugesetz PBG des Kantons Luzern: Als Betroffene haben wir Krienser ein Recht, dass die krassen Auswirkungen dieses massiven 113m-Bauvorhabens auf die Umgebung deutlich gemacht werden. Gemäss PBG muss nämlich der gesamte Umfang der Baute ersichtlich sein, inkl. Kennzeichnung der Dachkante.

    So lanciert man keine selbsternannte Leuchtturmprojekte, die an der Urne nur eine äusserst knappe Mehrheit erzielt haben. Und ich staune einmal mehr über das trickreiche Vorgehen der Investoren. Die Krienser werden einmal mehr hinters Licht geführt und es bleibt leider ein sehr schaler Nachgeschmack!

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. Enrico Ercolani, 09.07.2021, 23:07 Uhr

    Ein urbanes Juwel, das unserer Stadt Kriens grossartiges Image und viel Geld einbringen wird. Die Mehrheit der Krienser Bevölkerung besteht aus VisionärenInnen, sie haben diese rosigen Aussichten erkannt, wie das Abstimmungsresultat zeigte.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  5. Müller, 08.07.2021, 17:39 Uhr

    zu beneiden wer es vermag ganz oben eine Eigentum zu Ergattern,, seuftz,,,

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  6. Renggloch Böög, 08.07.2021, 14:47 Uhr

    Die Halle wird gebraucht werden genauso wie die Wohnungen vermietet werden. Also ist das Risiko für Kriens relativ überschaubar. Die ewigen Dauernörgeler und Pessimisten hätten sich besser vor paar Jahrzehnten für ein Dorfzentrum eingesetzt, dann wäre das Zentrum heute nicht Ghetto-City mit hauptsächlich einkommensschwachem Klientel sondern lebenswert. Der Mattenhof entwickelt sich zu einem sehr modernen, urbanem Zentrum, welcher mit Kriens genau nichts gemeinsam hat, ausser der Name der Gemeinde.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 1 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  7. schaltjahr, 08.07.2021, 14:24 Uhr

    Leider werden die Stimmbürger mit allen Tricks bearbeitet um einem Bauvorhaben zuzustimmen. Selbst die Stadtregierung verält sich nicht neutral und mischt im Abstimmungskampf munter mit. Dies, obwohl die Folgen des Bauvorhabens Pilatusarena alles Andere als klar sind. Ein weiteres Mal wurde der Bürger verschaukelt und unehrlich informiert.
    Leider habe das noch längst nicht alle Krienser und Krienserinnen durchschaut .. Nun lernen wir es auf die harte Weise und die Kosten beim zu Erwartenden Misserfolg des Projektes wird die Allgemeinheit zu Tragen haben … Einmal mehr …

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Enrico Ercolani FDP Einwohnerrat Kriens, 09.07.2021, 22:57 Uhr

      Wie kann man solchen Blödsinn schreiben? Hochhäuser und Arena werden ein urbanes Juwel werden und für unsere Stadt grosses Image bringen. Für Kriens wird dieses Projekt nicht Kosten, sondern grosse Einnahmen generieren. Zum Glück haben die Abstimmung nicht die Verhinderer, sondern die Visionäre gewonnen.
      Freude herrscht!

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  8. Paul, 08.07.2021, 13:48 Uhr

    Super Sache!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  9. Kasimir Pfyffer, 08.07.2021, 08:24 Uhr

    Geniessen wir die Aussicht, so lange sie noch nicht vom DDR-Turm verschandelt wird! Die Ja-StimmerInnen werden noch auf die Welt kommen, wenn dieser Klotz in seiner ganzen Scheusslichkeit da steht.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
    1. Scheidegger, 08.07.2021, 09:03 Uhr

      Ein demokratischer Entscheid, welcher der Steuerzahler mit grösster Wahrscheinlichkeit in ein paar Jahren bitter bereuen wird. Dann nämlich, wenn diese unnütze Halle zum defizitären Geschäft verkommen ist. Hier wurde der Wähler gnadenlos über den Tisch gezogen und das wissen die Initianten ganz genau. Für eine Randsportart eine solch überdimensioniert grosse Halle zu bauen, grenzt schon beinahe an Grobfahrlässigkeit. Dazu kommt die weitere Verschandelung der Agglomeration Luzern.

      3 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Gruesse vom Einhorn Schlachthaus, 08.07.2021, 11:23 Uhr

      Das sehe ich genauso. Ebenso problematisch scheint mir die politische Mündigkeit und Urteilsfähigkeit der involvierten BürgerInnen. Anstatt ausgewogene Meinungsbildung zu praktizieren, allfällige Risiken sorgsam abzuwägen, behaupteten Nutzen für die Öffentlichkeit zu überprüfen, fällt man immer wieder absolut gutgläubig und blauäugig auf inszenierte PR-Kampagnen herein und bezahlt am Schluss noch die Zeche. Dies also ganz im Sinne von PPP! Wann lernen’s die StimmbürgerInnen endlich?

      3 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen