21.10.2020, 21:23 Uhr Kriegsgeschäfte-Initiative knapp im Ja

1 min Lesezeit 21.10.2020, 21:23 Uhr

Mitte Oktober hätten 54 Prozent «bestimmt» oder «eher» für die Kriegsgeschäfte-Initiative gestimmt. 41 Prozent hätten die Vorlage abgelehnt, welche die Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten mit öffentlichen Geldern verbieten will. Das zeigte die 1. GFS-Umfrage in Auftrag der SRG. Frauen wollen zurzeit mit aussergewöhnlichen 63 Prozent Ja stimmen, Männer nur mit 44 Prozent. Dezidiert dafür sind GPS (91%) und SP-Anhängerschaft (87%). Entgegen der Parteiparole will auch eine Mehrheit der GLP-Anhänger Ja stimmen (65%). Bei den Bürgerlichen hat die CVP noch am meisten Sympathien (38%) für die Vorlage, gefolgt von SVP (29%) und FPD (20%). (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.