19.04.2021, 10:56 Uhr Krebsforschung eingeschränkt wg. Corona

1 min Lesezeit 19.04.2021, 10:56 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie rechnen britische Forscher mit einer jahrelangen Verzögerung bei neuen Krebs-Therapien. Grund sind verschärfte Auflagen für den Zutritt zu Forschungslabors aufgrund der Corona-Regeln, wie das Institute of Cancer Research (ICR) mitteilt. Die Corona-Pandemie sei die grösste Bedrohung der Krebsforschung seit Generationen, sagte ICR-Chef Paul Workman. Es sei grossartig, dass die Wissenschaft der Gesellschaft geholfen habe, aus dem Lockdown herauszukommen und zur Normalität zurückzukehren. Aber leider habe der Krebs nicht gewartet – er bleibe eine so grosse Herausforderung wie immer, sagte Workman der Nachrichtenagentur PA zufolge. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.