05.12.2020, 05:22 Uhr Kostenexplosion bei Olympischen Spielen

1 min Lesezeit 05.12.2020, 05:22 Uhr

Die Olympischen Spiele von Tokio werden viel teurer als ursprünglich geplant. Die Kosten würden sich neu auf umgerechnet mindestens 2,1 Mrd. Fr. belaufen, erklärten die Organisatoren. Weil die Sommerspiele wegen der Pandemie erst mit einem Jahr Verspätung stattfinden, müssten unter anderem Hallen und Stadien sowie Transportmöglichkeiten neu gebucht werden. Auch Personalkosten würden steigen. Umgerechnet 1,3 Mrd. Fr. kostet allein die Verschiebung der Spiele auf Sommer 2021. Dazu kommen rund 800 Mio. Fr. Zusatzkosten für geplante Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Insgesamt kosten die Sommerspiele von Tokio umgerechnet rund 11,5 Mrd. Fr. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.