Konto-Gebühr für Menschen mit Beeinträchtigung «vorläufig sistiert»
  • Gesellschaft
Der Hauptsitz der Luzerner Kantonalbank an der Pilatusstrasse. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Luzerner Kantonalbank reagiert auf Kritik Konto-Gebühr für Menschen mit Beeinträchtigung «vorläufig sistiert»

2 min Lesezeit 11.02.2020, 11:49 Uhr

Die neu eingeführte Gebühr der Luzerner Kantonalbank für die Kontoführung von Menschen mit einem Beistand sorgte für Kritik. Nun wird bekannt: Die LUKB hat die neue Gebühr bereits wieder aufgehoben.

Personen mit einem Beistand sollten bei der Luzerner Kantonalbank neu 120 Franken für die Kontoeröffnung bezahlen sowie ab Juli 5 Franken pro Monat für die Kontoführung – zusätzlich zur normalen Kontoführungsgebühr von 6 Franken pro Monat (zentralplus berichtete).

Der Dachverband der Behindertenorganisationen Inclusion Handicap ist der Meinung, dass diese Regelung gegen den Grundsatz des Diskriminierungsverbotes verstösst.

Die LUKB erklärt dazu gegenüber der «Luzerner Zeitung», die Eröffnung und Führung von Beistandschaftskonten seien sehr aufwendig und unterstünden einer hohen Sorgfaltspflicht auf Seiten der Bank. Die Gebühr von 120 Franken sei nicht kostendeckend.

Die Bank rechtfertigt die Gebühr – setzt sie aber aus

Bei einer Beistandschaft ist die Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) für die Eröffnung der Konten zuständig. Man habe mit den betroffenen Behörden Wege gesucht, die Abläufe für alle Parteien zu einfach und die Kosten tief zu halten, versichert die LUKB weiter.

«Aufgrund der hohen Individualisierung der einzelnen Verträge und der daraus entstehenden Komplexität lassen sich die entsprechenden Prozesse jedoch nach wie vor nicht standardisieren beziehungsweise digitalisieren oder automatisieren», lässt sich LUKB-Sprecher Daniel von Arx zitieren.

In den letzten Tagen hätten aber Gespräche stattgefunden, um Wege zu finden. «Wir sind zuversichtlich, dass wir eine für alle Parteien gangbare Lösung finden werden», so von Arx. Dabei bestätigte von Arx auch, dass die Gebühr «vorläufig sistiert» sei.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF