Komax entlässt weitere rund 60 Mitarbeitende in Luzern und Zug
  • News
Komax entlässt bis Ende Jahr rund 10% aller Angestellten. Davon betroffen sind viele Schweizer Mitarbeitende. (Bild: Komax)

Dieses Jahr bisher 150 Stellen abgebaut Komax entlässt weitere rund 60 Mitarbeitende in Luzern und Zug

2 min Lesezeit 22.10.2020, 20:00 Uhr

Der Kabelverarbeiter Komax entlässt wegen Corona an den Standorten in Dierikon und Rotkreuz weitere rund 60 Angestellte. Aufgrund dieser Massnahme erwartet das Unternehmen eine Umsatzsteigerung im zweiten Halbjahr 2020. Dazu wurden weitere Kostensparmassnahmen eingeleitet.

Sollte die Corona-Pandemie keine Auswirkungen auf die Lieferfähigkeit in den kommenden Wochen haben, erwartet Komax ein erfolgreiches zweites Halbjahr 2020. So sollen im aktuellen Geschäftsjahr rund 300 Millionen Franken erzielt werden.

Corona machte aber auch dem Konzern in vielen Belangen einen Strich durch die Rechnung. So geht die Geschäftsleitung davon aus, dass auch im kommenden Jahr nicht bereits wieder das Vorkrisenniveau erreicht werden kann. Somit müsse der Kabelverarbeiter weiter Kosten senken, wie es in einer Mitteilung heisst. Dazu gehört die weitere Reduktion des aktuellen Personalbestandes.

Keine Kurzarbeit dank Entlassungen

In den kommenden Monaten will die Firma deshalb rund zehn Prozent aller Mitarbeitenden entlassen. Die Rede ist dabei von rund 66 Angestellten. Der bevorstehende Personalabbau betreffe hauptsächlich die beiden Standorte der Schweiz in Rotkreuz und Dierikon. Dabei handelt es sich um eine weitere Massnahme, obschon im laufenden Jahr bereits 150 Stellen abgebaut wurden.

Lernende sollen gemäss eigenen Angaben des Konzerns nicht von den Entlassungen betroffen sein. Die Mitarbeiterinnen werden ab morgen über die neuen Massnahmen informiert. Matijas Meyer, CEO der Komax Gruppe begründet in der Mitteilung die Entlassungen wie folgt: «Falls der Abbau umgesetzt wird, geht Komax davon aus, 2021 keine oder nur noch wenig Kurzarbeit in der Schweiz leisten zu müssen.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.