04.05.2021, 12:04 Uhr Kohlenmonoxidvergiftungen in Armee

1 min Lesezeit 04.05.2021, 12:04 Uhr

Vier Angehörige der Armee haben bei einer Übung auf dem Simplonpass Kohlenmonoxidvergiftungen erlitten, das bestätigt die Armee. Die drei Rekruten und ein Wachtmeister wurden ins Spital gebracht, befinden sich aber nicht in Lebensgefahr. Drei davon sind schwer verletzt und mussten an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Das Unglück ereignete sich in der Nacht auf Dienstag. Sie hätten die Nacht in einem Schützenpanzer verbracht, wahrscheinlich kalt gehabt und daher den Motor laufen lassen, so die Armee. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.