22.10.2020, 11:09 Uhr KOF rechnet mit 3,6 bis 5% BIP-Rückgang

1 min Lesezeit 22.10.2020, 11:09 Uhr

Die Konjunkturforschungsstelle KOF hat für ihre Prognose zwei mögliche Szenarien ausgerechnet, je nachdem, wie sich die Covid-Fallzahlen weiterentwickeln. Beim ersten geht sie davon aus, dass trotz steigenden Neuinfektionen und verschärften Schutzmassnahmen die Wirtschaft nicht so sehr leidet wie im Frühling. In diesem Fall rechnet die KOF im 2020 mit einem Rückgang des Bruttoinlandprodukts um 3,6%. Das ist optimistischer als im August und liegt vor allem an der positiven Wirtschaftsentwicklung von Juli bis September. Beim zweiten Szenario gehen die Forscher von einer deutlich heftigeren Rückkehr der Pandemie aus – mit einem Wirtschaftseinbruch von fast 5%. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF