Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Köpferollen bei Gübelin: Mehrere Führungskräfte entlassen
  • Aktuell
Der Gübelin Hauptsitz in Luzern. (Bild: gubelin.com)

«Schmuckgiganten»greifen wegen Corona hart durch Köpferollen bei Gübelin: Mehrere Führungskräfte entlassen

1 min Lesezeit 23.05.2020, 08:48 Uhr

Das Ausbleiben der Touristen trifft Luzerns Uhren- und Schmuckhändler besonders hart. Gübelin streicht im Management Stellen zusammen und fordert die Belegschaft zur Pensenreduktion auf. Und auch bei Bucherer prüft man Massnahmen.

Jetzt kommt es ganz hart: Gübelin spricht sieben Führungskräfte die Kündigung aus und fordert die gesamte Belegschaft auf, das Arbeitspensum zu reduzieren – im Schnitt um 20 Prozent. Gemäss der «Luzerner Zeitung» wurden die Massnahmen vor wenigen Tagen intern kommuniziert.

Begründet wird der Schritt mit der andauernden Coronakrise und dem Ausbleiben der Touristenströme. An eine schnelle Erholung der Wirtschaft glaubt in der Luxusbranche demnach kaum noch jemand.

Solidarität der Mitarbeiter gefordert

Die  von der rund 200-köpfigen Belegschaft geforderte Pensenreduktion sei als «Akt der Solidarität» zu verstehen, wird Gübelin-Präsident Raphael Gübelin in der «Luzerner Zeitung» zitiert. Gezwungen werde niemand. Wer sein Pensum nicht reduziere, habe nichts zu befürchten.

Bei Bucherer, dem direkten Konkurrenten von Gübelin auf dem Platz Luzern, prüfe man derweil «sämtliche Möglichkeiten». Es sei jedoch zu  früh um einzelne Massnahmen bekanntzugeben. In beiden Häusern halten an der Kurzarbeit fest. Wie lange dieser Zustand aufrecht erhalten werden kann, ist heute kaum absehbar.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF