17.02.2021, 10:30 Uhr Knabe in selbstgebautem Iglu umgekommen

1 min Lesezeit 17.02.2021, 10:30 Uhr

In Tarasp im Unterengadin ist ein 7-jähriger Knabe bei einem Unfall in einem selbst gebauten Iglu ums Leben gekommen. Nach Angaben der Kantonspolizei Graubünden stürzte die Schneehütte gestern zusammen, als sich der Knabe zusammen mit seinem Vater darin aufhielt. Während sich der Vater selbst aus dem Schnee befreien konnte, kam die Hilfe für den Knaben zu spät. Der Siebenjährige wurde zwar nach rund einer Viertelstunde befreit, und Rettungskräfte begannen mit der Reanimation des Buben. Doch er starb später im Spital. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF