16.03.2021, 14:23 Uhr Klimawandel verändert Wasserhaushalt

1 min Lesezeit 16.03.2021, 14:23 Uhr

Wasser kann in der Schweiz aufgrund des Klimawandels künftig je nach Region und Jahreszeit knapp werden. Andererseits führt mehr Regen lokal zu mehr Überschwemmungen, wie vom Bundesamt für Umwelt Bafu veröffentlichte Ergebnisse eines Forschungsprojekts zeigen. Im Winter könnten Flüsse künftig 30% mehr Wasser führen, im Sommer bis zu 40% weniger als bisher. Wegen der wärmeren Temperaturen und weil es künftig weniger Gletschereis gebe, würden die Wassertemperaturen in Flüssen und Bächen um mehr als 5 Grad ansteigen. Dadurch sei die Artenvielfalt in den Schweizer Gewässern in Gefahr. Regional könne es künftig häufiger zu Trockenheit kommen, so die Studie. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.