Klick statt Münz: Luzerner Parkuhren werden jetzt digital gefüttert
  • News
Mit der App Twint kann man in der Stadt Zug künftig die Parkgebühren bezahlen. (Bild: zvg)

Parkgebühren mit der Handy-App zahlen Klick statt Münz: Luzerner Parkuhren werden jetzt digital gefüttert

1 min Lesezeit 12.11.2018, 10:39 Uhr

Handy zücken statt Münz zählen: Die Stadt Luzern testet in der Kleinstadt eine digitale Bezahlung der Parkgebühren. Bei einem Erfolg kann man bald alle Parkgebühren mit dem Handy bezahlen.

Die Stadt Luzern testet in der Kleinstadt im Bereich Winkelriedstrasse, Hirschengraben, Hirschmattstrasse und Stadthausstrasse die digitale Bezahlfunktion Twint an Parkuhren. Ab sofort kann die Parkgebühr mit der entsprechenden Bezahl-App auf dem Smartphone beglichen werden.

Das digitale Bargeld der Schweiz sei «sicher und bequem», teilt die Stadt Luzern mit. Bei einem positiven Testbetrieb wird das Angebot auf alle öffentlichen Parkuhren der Stadt Luzern ausgeweitet. Trotzdem bleibt es weiterhin möglich, die Parkgebühr auch mit Bargeld zu bezahlen.

Twint ist die App der Schweizer Banken zum Bezahlen mit digitalem Bargeld. Via App kann man einen QR-Code an der Parkuhr scannen, das Fahrzeugkennzeichen eingegeben und die Parkdauer wählen. Über das in der App hinterlegte Zahlungsmittel wird der Betrag abgebucht.

Die bezahlte Parkzeit könne jederzeit vorzeitig abgebrochen werden, die Differenz wird dann via App zurückerstattet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF