Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kleinen Luzerner Uhrenläden stehen harte Zeiten bevor
  • Wirtschaft
  • Tourismus
Rolex-Uhren sind auch in der Krise begehrt – uunbekannte Marken weniger. (Bild: Symbolbild Pixabay)

Bucherer und Gübelin dürften Corona gut verkraften Kleinen Luzerner Uhrenläden stehen harte Zeiten bevor

2 min Lesezeit 14.06.2020, 09:30 Uhr

Die Preise von bekannten Uhrenmarken wie Rolex sind in der Corona-Krise gestiegen. Die kleineren Marken hingegen finden kaum mehr Absatz. Das trifft auch kleine Uhrenläden in Luzern, die auf Touristen ausgerichtet sind.

Während die Preise für bekannte Luxusmarken wie Rolex während der Krise sogar gestiegen sind, haben viele kleinere Uhrenmarken in den vergangenen Monaten kaum mehr Abnehmer gefunden.

«Von den rund 600 Uhrenmarken werden 50 bis 100 Mühe haben, diese Krise zu überleben», sagt René Weber, Analyst bei der Bank Von Tobel gegenüber der «NZZ am Sonntag». Gefährdet seien vor allem kleinere, unabhängige Marken, die nicht zu den Luxuskonzernen Swatch Group, Richemont oder LVMH gehören.

Kein Online-Verkaufskanal und wegbleibende Touristen

Der Experte schätzt, dass die Uhrenexporte 2020 um 30 Prozent schrumpfen werden. Für die Verkäufe in der Schweiz prognostiziert er sogar ein Minus bis zu 50 Prozent. Die Verkaufseinbrüche durch die Corona-Krise würden auch die Schweizer Uhrenhändler in Nöte bringen.

Grosse Häuser wie Bucherer, Gübelin oder Kirch­hofer würden damit kaum Probleme haben, weil sie in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet hätten.

Für kleinere Boutiquen dagegen, die von den Touristenströmen etwa in Luzern oder Interlaken leben, sieht er schwarz. «Die kleinen, unabhängigen Retailer leiden schon darunter, dass sie die begehrtesten Marken gar nicht mehr vertreten können und dass sie keinen Online-Verkaufskanal haben, und jetzt bricht ihnen auch noch die Kundschaft weg.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF