31.08.2019, 11:14 Uhr Kirche erinnert an Angriff auf Polen

1 min Lesezeit 31.08.2019, 11:14 Uhr

Die katholischen Kirchen Deutschlands und Polens erinnern an den deutschen Angriff auf Polen und damit an den Beginn des 2. Weltkriegs vor 80 Jahren. In einer Erklärung mahnen die beiden Bischofskonferenzen, die erreichte Versöhnung dürfe man nicht aus politischen Gründen gefährden. Die Einheit Europas müsse trotz der historischen Unterschiede zwischen einzelnen Nationen und Staaten gefestigt und vertieft werden. Polen hatte zuletzt Reparationszahlungen von Deutschland verlangt. Der polnische Präsident Andrzej Duda erklärte in der «Bild», der Krieg habe in Polen gewaltige Schäden verursacht. Dafür lege Polen Deutschland eine Rechnung vor. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF