17.02.2021, 18:16 Uhr Keine mildernden Umstände für Maudet

1 min Lesezeit 17.02.2021, 18:16 Uhr

In Genf hat die Staatsanwaltschaft im Prozess gegen Regierungsrat Pierre Maudet eine bedingte Freiheitsstrafe von 14 Monaten gefordert. Im Prozess geht es um eine private Reise von Pierre Maudet und seiner Familie nach Abu Dhabi im Jahr 2015. Für die Reise hatte die Königsfamilie des Emirats bezahlt. Maudet wird deshalb Vorteilsannahme vorgeworfen. Der Staatsanwalt fand vor Gericht keine mildernden Umstände. Er sprach von Geschenken und Zuwendungen, die als Schmiergeld für spätere Geschäfte dienen sollten. Für ihn falle diese Reise in diese Kategorie. Solche Geschenke seien auch dann ein Problem, wenn keine Gegenleistung verlangt werde. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.