Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kein packendes Ferienbuch? Hier sind unsere besten Zuger Artikel
  • Gesellschaft
  • Wow!
So lässt es sich leben: Der beste zentralplus-Lesestoff für die Ferien. (Bild: Fotalia )

Das Best-of des letzten Halbjahres Kein packendes Ferienbuch? Hier sind unsere besten Zuger Artikel

4 min Lesezeit 20.07.2017, 12:49 Uhr

Ach Sommerferien. Ewige Einöde der Langeweile. Wären da nicht die grossartigsten Zuger zentralplus-Artikel der letzten Zeit, die wir Ihnen noch immer wärmstens empfehlen können. Etwa der Besuch im Hexensalon oder im etwas anderen Sexsalon.

Vielleicht haben Sie es verpasst, täglich mehrmals bei zentralplus vorbeizuschauen, vielleicht war Ihr Internet kaputt und Sie konnten nicht ganz alles von uns lesen. Und nun sind Sommerferien. Will heissen: viel Zeit, WLAN im Hotel, Krach mit dem Liebsten, je nachdem, wo Sie gestrandet sind, auch Regen ohne Ende. Da muss man sich mit guter Lektüre weiterhelfen. Wir haben die schmackhaftesten Zuger Artikel aus dem letzten halben Jahr zusammengetragen. Beginnen wir doch optimistisch:

Sie brauchen gute Visionen?

Der Bauingenieur Philipp Kissling hat nämlich eine unverschämt simple Alternative zum Zuger Stadttunnel gefunden. Er möchte mit dem Verkehrskonzept «Durchgang Zug» mittels ein paar Verkehrsschilder und etwas Entschlusskraft für weniger Verkehr sorgen. Ebenfalls um Visionen und Verkehr geht’s hier. Nämlich um die Vision von gutem Sex. zentralplus besuchte den «anderen Sexsalon» und sprach mit Zugerinnen und Zugern über die eigene Sexualität und über Lustlosigkeit.

Unterstütze Zentralplus

Weiter besuchte zentralplus ein Paar, das gemeinsam in einem Bauwagen auf 16 Quadratmetern wohnt. Hier wird viel geträumt, nachgedacht, Visionen nehmen Formen an. Wie wär’s etwa, hier, in Menzingen, die erste Schweizer Feigenplantage anzubauen?

Sie möchten Ihre Neugierde stillen?

Sie wollen beispielsweise erfahren, wer im Hexenhaus von Cham wohnt? Das, welches gleich neben den Gleisen steht und bei jeder Zugsdurchfahrt nur so bebt? Die Antwort ist überraschend und voller Musikalität. Wir haben geläutet, wurden freundlich empfangen und mit Kaffee und Geschichten versorgt.

Es gibt noch weitere Häuser, die auffallen und bei denen man sich wundert, was dahintersteckt. Etwa das in die Jahre gekommene Gebäude kurz vor Unterägeri. Einige Fenster sind kaputt. In den Zimmern riecht es nach freuchtem Keller. Im Haus wohnen Menschen, die Nothilfe beziehen. Wir waren auf einen Besuch da.

Wie steht es um Ihr Wissen über den EVZ-Spieler Josh Holden? In unserem 50-Fragen-Interview können Sie Ihren Wissensdurst über den kanadischen Stürmer löschen. Denn selbst wenn Sie topinformiert sein sollten, wissen Sie bestimmt noch nicht, was bei Holden auf dem Nachttisch liegt.

Noch immer neugierig? Sie wollen mehr über Menschen erfahren? Auch über solche, denen es weniger gut erging? Dann lesen Sie, wie das Leben für einen ehemaligen Alkoholabhängigen ist. Und wie es ihm gelang, wieder trocken zu werden.

Vielleicht wollen Sie aber auch einfach erfahren, wie das mit der Sexbranche läuft in Zug. Denn die gibt es. Der Zuger Escort-Service-Betreiber Jimmy hat uns Auskunft gegeben.

Sie wollen was lernen beim Lesen?

Etwa, wie das Leben für Verdingkinder in einem Zuger Kinderheim vor nicht allzu langer Zeit gewesen sein muss? Um es vorwegzunehmen: Es war scheusslich. Wir haben dennoch einen ausführlichen Blick hinein gewagt.

Auch sonst haben wir in der Zuger Vergangenheit gegraben, uns mit einem Historiker ins Archiv gesetzt und geguckt, was hinter dem lange verschlossenen Nachlass des früheren Zuger Bundesrats Philipp Etter steckt. Beweise dafür, dass er mit dem Antisemitismus liebäugelte? Hinweise auf unheilige Allianzen?

Wenn Sie wissen wollen, in welchen Zuger Apotheken Kunden deutlich günstigere Generika angeboten bekommen, ohne danach zu fragen: zentralplus hat den Test gemacht. Und so einiges herausgefunden.

Wissen Sie, welche Heldinnen der Kanton Zug aufweisen kann? Wir haben sieben starke Frauen herausgepickt. Es sind «Wonder Women» aus verschiedensten Sparten, vom Sport bis hin zur Politik. Sie haben alle so einiges auf dem Kasten.

Sie brauchen einfach nur Unterhaltung?

«Uf dä Fiirabig lieber es Fäldschlössli statt es Baarer Bier!» Noch nie gehört, eine solche Aussage? Und Sie finden den Satz sowieso unerhört? Dann sind Sie durch und durch Zuger. Lesen Sie in unserer Liste, welche weiteren Sätze Ihnen wohl noch nie im Leben untergekommen sind.

Unterhalten Sie sich damit, wie wir uns unterhalten. Selbstlos haben sich zwei zentralplus-Mitarbeiter auf die Suche nach der urchigsten Chnelle gemacht. Und gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, zum Stammtisch zu gehören.

Wollen Sie wissen, welche unerhörte Note die Zuger Stadträtin Vroni Straub in der 4. Klasse vorwies? Und welcher Stadtrat einen 3er in der Physik verkraften musste? Wir haben Zuger Politiker herausgefordert und sie nach ihren verstaubten Schulzeugnissen gefragt. Und bekamen ein paar fadenscheinige Entschuldigungen.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare