News weltweit
28.07.2020, 18:03 Uhr - 28.07.2020, 18:03 Uhr

Goldener Löwe: CH-Filmarchiv vertreten

Das Schweizer Filmarchiv ist im September an den 77. Filmfestspielen von Venedig mit der italienisch-schweizerischen Koproduktion «Guerra e pace» vertreten. Die Produktion wird im Wettbewerb «Orizzonti» in Venedig präsentiert, teilteDas Schweizer Filmarchiv ist im September an den 77. Filmfestspielen von Venedig mit der italienisch-schweizerischen Koproduktion «Guerra e pace» vertreten. Die Produktion wird im Wettbewerb «Orizzonti» in Venedig präsentiert, teilte das Schweizerische Filmarchiv am Dienstag mit. «Guerra e pace» («Krieg und Frieden») erzählt die Geschichte der starken Verbindung zwischen Kino und Krieg, von den ersten Bildern, die während der italienischen Invasion in Libyen 1911 gedreht wurden, bis heute. Der Dokumentarfilm unter der Regie von Martina Parenti und Massimo D'Anolfi ist eine Reflexion über derartige Bilder. Ausklappen
28.07.2020, 17:56 Uhr - 28.07.2020, 17:56 Uhr

Filmfest von Venedig

18 Filme gehen in diesem Jahr beim Filmfest von Venedig in das Rennen um den Goldenen Löwen. Darunter seien Werke aus den USA, Deutschland, Japan, Polen, Frankreich, Israel und Italien, sagte Filmfest-Direktor Alberto Barbera am Dienstag. Das 77. Internationale Filmfestival startet offiziell am 2. September und läuft bis zum 12. September. Jurychefin ist die australische Schauspielerin Cate Blanchett. Im Jahr der Corona-Krise mit vielen Arbeits- und Reise-Beschränkungen kündigten die Veranstalter des Festivals eher Überraschungen als Blockbuster an. Ausklappen
28.07.2020, 15:34 Uhr - 28.07.2020, 15:34 Uhr

Volker Reinhardt erhält Kythera-Preis

Der deutsche Historiker Volker Reinhardt erhält für sein Lebenswerk den mit 25'000 Euro dotierten Kythera-Preis. Das teilte die Kythera-Kulturstiftung am Dienstag in Düsseldorf mit. Reinhardt ist seit Anfang der 1990er-Jahre Professor an der Universität Freiburg i.Ü. Er hat zahlreiche Bücher etwa zur Geschichte Italiens und der Schweiz sowie über die Reformation und zur Geschichte der Päpste geschrieben. Dem Historiker gelinge es, Deutung wie Erzählung von Geschichte elegant und anregend zu verknüpfen, hiess es weiter. Der Preis wird Reinhardt am 24. September in Freiburg überreicht. Ausklappen
28.07.2020, 09:21 Uhr - 28.07.2020, 09:21 Uhr

Wacken-Festival als Livestream

Erstmals in 30 Jahren findet das Heavy-Metal-Festival Wacken nur online statt. Als Ersatz für die Festival-Absage wegen der Corona-Pandemie haben die Veranstalter ein Streaming-Anlass geschaffen. Am Mittwoch sind unter anderem Auftritte von Body Count mit Ice-T, Anthrax, Motor Sister und von Doro geplant. An den vier Tagen stehen bei «Wacken World Wide» auch Konzerte von Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator und Beyond The Black und Sabaton auf dem Programm. Wacken-Konzerte vergangener Jahre von Iron Maiden, In Flames und Arch Enemy ergänzen es. Nach Veranstalterangaben werden die Musiker bei dem Festival live spielen. Ausklappen
27.07.2020, 21:34 Uhr - 27.07.2020, 21:34 Uhr

Genua: Orchester spielt unter Brücke

Eine Woche vor der offiziellen Eröffnung der neuen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua hat das Orchester der Akademie «Nazionale di Santa Cecilia» am Fuss des Bauwerks ein Konzert gegeben. Die Open-Air-Veranstaltung war zum einen den über 1000 Menschen gewidmet, die rund ein Jahr lang an dem Projekt gearbeitet hatten. Ausserdem fand sie im Gedenken an die Opfer des Einsturzes statt. Die Brücke selbst wird am kommenden Montag mit einer Feier eingeweiht. Zwei Tage später soll der Verkehr rollen. Der Bau auf hohen Stelzen ersetzt die Morandi-Brücke, die vor zwei Jahren eingestürzt war. Ausklappen
27.07.2020, 14:11 Uhr - 27.07.2020, 14:11 Uhr

JPN: Modedesigner Yamamoto gestorben

Der japanische Modedesigner Kansai Yamamoto ist tot. Er starb bereits am 21. Juli mit 76 Jahren an Leukämie, wie seine Tochter, die Schauspielerin Mirai Yamamoto, mitteilte. Yamamoto galt als Pionier der japanischen Modeindustrie und wurde u.a. für seine Entwürfe für Popstar David Bowie bekannt. Auch andere Musiker wie Elton John oder Stevie Wonder liessen sich von Yamamoto einkleiden. Yamamoto machte sich einen Namen als Designer, der die Grenzen der Mode mit seinen avantgardistischen Arbeiten überwand. Japans Ästethik sei von Weltstandard, «das ist das, was ich beweisen wollte», meinte er. Ausklappen
27.07.2020, 13:38 Uhr - 27.07.2020, 13:38 Uhr

Archäologen suchen nach Barockgarten

Archäologen wollen den Innenhof des Dresdner Zwinger erforschen. Sie hoffen auf weitere Nachweise, dass der von Barockbaumeister Matthäus Daniel Pöppelmann geplante Garten auch existierte, wie das Landesamt für Archäologie mitteilte. Der Gebäudekomplex aus dem frühen 18. Jahrhundert gehöre zu den imposantesten Bauwerken des Barocks, heisst es auf der Webseite Dresdner Zwinger. Auftraggeber und Initiator bei der Planung und Umsetzung war August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen. Vom Herbst an wird ein kleines Team die über 12'000 Quadratmeter grosse Fläche im Zwinger erkunden. Ausklappen
27.07.2020, 13:29 Uhr - 27.07.2020, 13:29 Uhr

Uni Tessin: Lehrstuhl im Bereich Film

Das Locarno Film Festival und die Universität der italienischen Schweiz USI schaffen einen Lehrstuhl für Zukunftsforschung im Bereich Film und bildende Künste. Die Stelle werde in den kommenden Monaten ausgeschrieben, wie die Pressestelle des Locarno Film Festival mitteilte. Ziel sei es, diese so schnell als möglich zu besetzen. Im Idealfall solle der Lehrstuhl auf das akademische Jahr 2021/22 besetzt sein. Der neu geschaffene Lehrstuhl werde der Fakultät für Kommunikationswissenschaften, Kultur und Gesellschaft angegliedert. Er soll das Locarno Film Festival «bei seinen didaktische und zukunftsorientierten Initiativen unterstützen». Ausklappen
26.07.2020, 19:02 Uhr - 26.07.2020, 19:02 Uhr

Olivia de Havilland gestorben

Die Filmschauspielerin und Oscar-Preisträgerin Olivia de Havilland ist im Alter von 104 Jahren in Paris gestorben. Das bestätigte ihre Sprecherin gegenüber der deutschen Presseagentur. De Havilland wurde weltbekannt durch ihre Rolle als Melanie Hamilton im Südstaatenepos «Vom Winde verweht» (1939). Durch ihre Rolle in «To Each His Own» gewann sie 1946 ihren ersten Oscar. Drei Jahre später kam die Auszeichnung als beste Schauspielerin in William Wylers «The Heiress». Sie galt als eine der letzten lebenden Stars aus der Goldenen Ära Hollywoods. Zuletzt lebte sie seit mehr als 60 Jahren in Paris. Ausklappen
26.07.2020, 04:18 Uhr - 26.07.2020, 04:18 Uhr

„Fleetwood Mac“: Peter Green ist tot

Der britische Gitarrist und Mitgründer der legendären Band Fleetwood Mac, Peter Green, ist tot. Er sei friedlich im Schlaf im Alter von 73 Jahren gestorben, teilten Familienmitglieder am Samstag mit.Der britische Gitarrist und Mitgründer der legendären Band Fleetwood Mac, Peter Green, ist tot. Er sei friedlich im Schlaf im Alter von 73 Jahren gestorben, teilten Familienmitglieder am Samstag mit. Green gründete gemeinsam mit Schlagzeuger Mick Fleetwood 1967 in London die legendäre Band "Fleetwood Mac". Er verliess die Band schon 1970 wieder und veröffentlichte Solo-Alben ("In the Skies"). Der Blues-Rock-Gitarrist litt unter Drogenmissbrauch und psychischen Problemen. Musiker wie der Gitarrist Peter Frampton würdigten Green als grossartigen Musiker. Ausklappen
Zentralplus Freunde

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.