Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
11.11.2019, 16:47 Uhr - 11.11.2019, 16:47 Uhr

«Avengers» räumt ab

Die Superhelden aus Marvels «Avengers»-Universum sind die grossen Abräumer bei den People's Choice Awards. Bei der 45. Verleihung dieses Publikumspreises gewann «Avengers: Endgame» die Auszeichnungen als bester Film und als bester Actionfilm des Jahres. Mit «Iron Man» Robert Downey Jr. wurde einer der Superhelden des Streifens auch bester männlicher Filmstar. Zendaya siegte als bester weiblicher Filmstar als Freundin des Titelhelden in «Spider-Man: Far From Home». Dessen Hauptdarsteller Tom Holland wurde ausserdem als bester Action-Filmstar prämiert. Song des Jahres wurde «Señorita» von Shawn Mendes und Camila Cabello. Ausklappen
11.11.2019, 16:44 Uhr - 11.11.2019, 16:44 Uhr

Spanischer König reist nach Kuba

Zum 500. Geburtstag der kubanischen Hauptstadt Havanna sind der spanische König Felipe VI und seine Frau Letizia am Montag in die Inselrepublik aufgebrochen. Ziel der Reise sei es, die diplomatischenZum 500. Geburtstag der kubanischen Hauptstadt Havanna sind der spanische König Felipe VI und seine Frau Letizia am Montag in die Inselrepublik aufgebrochen. Ziel der Reise sei es, die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu stärken, hieß es in einer Mitteilung des Königshauses. Es ist der erste Staatsbesuch eines amtierenden spanischen Monarchen in der früheren Kolonie. Während der Reise steht für das Königspaar unter anderem ein Treffen mit dem kubanischen Präsidenten Miguel Díaz-Canel auf dem Programm. Mit Gegnern der kubanischen Regierung sind dagegen keine Treffen geplant. Ausklappen
11.11.2019, 00:08 Uhr - 11.11.2019, 00:08 Uhr

Woody Allen einigt sich mit Amazon

Der Regisseur Woody Allen und die Filmproduktionssparte von Amazon haben ihren Rechtsstreit um vier geplatzte Filme beigelegt, teilte das zuständige Gericht in New York mit. Allen hatte Amazon im Februar auf mindestens 68 Mio. Dollar verklagt. Das Unternehmen hatte zuvor wegen erneut diskutierter Missbrauchsvorwürfe aus den 90er Jahren gegen Allen den US-Vertrieb des bereits fertiggestellten «A Rainy Day in New York» abgesagt. Zudem wurde die Produktion von drei weiteren vereinbarten Filmen gestrichen. Als der Konzern den Vertrag mit Allen einging, waren die Vorwürfe gegen den Regisseur allerdings nicht neu. Ausklappen
08.11.2019, 17:23 Uhr - 08.11.2019, 17:23 Uhr

Selena Gomez bei «Frozen 2»-Premiere

Hand in Hand über den roten Teppich: US-Sängerin Selena Gomez (27, «It Ain't Me») hat ihre sechsjährige Halbschwester Gracie Elliot zur Premiere des Disney-Films «Frozen 2» mitgenommen. Die beiden gingen am Donnerstagabend (Ortszeit) in Los Angeles in identischen Outfits über den Teppich. Passend zur magischen Winterlandschaft des Animationsfilms trugen die beiden weiße Präriekleider und graue, mit Federn bestückte Umhänge. «Ich hoffe, dass ich jetzt offiziell die beste, grosse Schwester der Welt bin», schrieb Gomez später auf Instagram und postete Bilder der Premiere. Ausklappen
08.11.2019, 17:20 Uhr - 08.11.2019, 17:20 Uhr

Pete Doherty in Paris festgenommen

Der britische Rockmusiker Pete Doherty (40) hat in Paris Ärger mit der Justiz. Er sei wegen des Erwerbs von Betäubungsmitteln festgenommen worden, bestätigte die Staatsanwaltschaft am Freitag. Die französische ZeitungDer britische Rockmusiker Pete Doherty (40) hat in Paris Ärger mit der Justiz. Er sei wegen des Erwerbs von Betäubungsmitteln festgenommen worden, bestätigte die Staatsanwaltschaft am Freitag. Die französische Zeitung «Le Point» schrieb zuvor, dass bei Doherty Kokain gefunden worden sei. Er habe zum Zeitpunkt seiner Festnahme im Stadtteil Pigalle unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden. Der Sänger der Indie-Bands Babyshambles und The Libertines war in der Vergangenheit immer wieder mit Drogen und Alkohol in die Schlagzeilen geraten. Er musste sich schon öfter vor Gericht verantworten. Ausklappen
08.11.2019, 17:17 Uhr - 08.11.2019, 17:17 Uhr

Stone fordert weniger Männer-Filme

Hollywoodstar Sharon Stone fordert eine weniger männlich dominierte Filmindustrie. Gefragt nach dem Kino und was sich ändern müsse, sagte die 61 Jahre alte Schauspielerin in Berlin auf dem roten TeppichHollywoodstar Sharon Stone fordert eine weniger männlich dominierte Filmindustrie. Gefragt nach dem Kino und was sich ändern müsse, sagte die 61 Jahre alte Schauspielerin in Berlin auf dem roten Teppich der «GQ Men of the Year»-Awards am Donnerstagabend: «Ich glaube nicht, dass rein männlich orientierte Drehbücher und ein männlicher Blick auf die Welt der Weg ist, auf die Welt zu schauen. Ich denke, wir sollten Standpunkte von jedem und jeder sehen, alle Geschlechter-Wirklichkeiten, alle Hautfarben, alle Religionen.» Stone - weltbekannt für den Thriller «Basic Instinct» - wurde bei den «GQ»-Awards als «Woman of the Year» geehrt. Ausklappen
06.11.2019, 16:35 Uhr - 06.11.2019, 16:35 Uhr

Metallica spendet 100 000 Dollar

Die Heavy-Metal-Band Metallica will den Opfern der Waldbrände in Kalifornien eine Spende von 100 000 Dollar zukommen lassen. Das kündigten die Altrocker aus dem US-Westküstenstaat am Dienstag in sozialen Medien an. Traurigerweise würden die Gemeinden nun schon zum dritten Mal in Folge die «Tragödie» von Waldbränden erleben, schrieb die Band um Schlagzeuger Lars Ulrich und Sänger James Hetfield auf Instagram. Die Spende werde über ihre «All Within My Hands»-Stiftung an zwei Organisationen gehen, die Betroffenen in den Brandgebieten helfen. Die Band rief auch ihre Fans auf, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Ausklappen
06.11.2019, 16:33 Uhr - 06.11.2019, 16:33 Uhr

Joop bricht sich Sprunggelenk

Modeschöpfer Wolfgang Joop (74) liegt nach einem Sturz im Badezimmer mit einem Knöchelbruch im Krankenhaus. Der Designer sollte eigentlich in Zürich bei einer Buchvernissage seine jüngst veröffentlichte Autobiografie «Die einzigModeschöpfer Wolfgang Joop (74) liegt nach einem Sturz im Badezimmer mit einem Knöchelbruch im Krankenhaus. Der Designer sollte eigentlich in Zürich bei einer Buchvernissage seine jüngst veröffentlichte Autobiografie «Die einzig mögliche Zeit» vorstellen. «Vor dem Abflug am Dienstag ist er dann noch mal schnell ins Bad - und da ist es passiert», schilderte Lemberg. Im Krankenhaus sei dann festgestellt worden, dass sich Joop das Sprunggelenk am linken Bein gebrochen habe. Eine erste Operation zur Fixierung habe der Potsdamer Modeschöpfer gut überstanden. Nun muss Joops Knöchel abschwellen, dann folge eine weitere Operation. Ausklappen
06.11.2019, 12:40 Uhr - 06.11.2019, 12:40 Uhr

Versteigerung von Keith Flints Nachlass

Kleidung, Musikpreise und sogar ein Nasenpiercing, das der Sänger regelmässig auf der Bühne trug: Ab Donnerstagabend können Fans im britischen Cambridge den Nachlass des im März mit 49 verstorbenen Sängers Keith Flint ersteigern. Zahlreiche private Gegenstände des The-Prodigy-Frontmanns werden verkauft, wie es in einer Ankündigung des Auktionshaus Cheffins hiess. Ein besonders kultiges Stück sei das Bett des exzentrischen Sängers: eine Sonderanfertigung aus Eichenholz, um die sich Dornen aus Stahl ranken. Der Sänger der britischen Elektronik-Band The Prodigy war Anfang März 2019 leblos in seinem Haus in der englischen Grafschaft Essex gefunden worden. Ausklappen
05.11.2019, 10:50 Uhr - 05.11.2019, 10:50 Uhr

Ellen DeGeneres für Lebenswerk geehrt

Die US-Moderatorin Ellen DeGeneres (61) wird bei den Golden Globes im kommenden Jahr für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. DeGeneres erhalte bei der Gala am 5. Januar den Carol-Burnett-Preis, teilten die Veranstalter am Montag mit. Die Ehrung für besondere TV-Persönlichkeiten war in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen worden - an die namensgebende Schauspielerin Carol Burnett. DeGeneres sei eine «Pionierin, die ihre Zuschauer seit fast 25 Jahren mit unbestreitbarem Charme und Witz» unterhalte, hieß es vom Verband der Auslandspresse (HFPA), der die Golden Globes vergibt. DeGeneres hat unter anderem eine tägliche nach ihr benannte Talkshow in den USA. Ausklappen
Zentralplus Freunde