Kanton Zug verzichtet auf Schliessung von drei Polizeiposten
  • News
  • Politik
  • Polizei
Zwei Beamte der Zuger Polizei kümmerten sich um das erschöpfte Jungtier. (Bild: Zuger Polizei)

Aufatmen in Steinhausen, Hünenberg und Menzingen Kanton Zug verzichtet auf Schliessung von drei Polizeiposten

2 min Lesezeit 29.11.2018, 13:19 Uhr

Der Zuger Kantonsrat nahm am Donnerstag eine bereits beschlossene vorübergehende Steuererhöhung zurück. Deswegen wollte er es auch beim Sparen nicht übertreiben. Die Zuger Polizei bleibt weiterhin in Steinhausen, Hünenberg und Menzingen stationiert.

Etwa 130’000 Franken hatte die Regierung einsparen wollen, indem sie die Polizeidienststellen in Steinhausen, Hünenberg und Menzingen schliesst. Dafür sollten im Fall von Menzingen die Posten in Baar und Unterägeri verstärkt werden, die Beamten aus Hünenberg und Steinhausen sollten nach Cham verschoben werden.

Eine entsprechenden Vorschlag war an der Urne schon mal im Rahmen des abgelehnten Sparpakets abgelehnt worden. Die Zuger Kantonsräte hatten ihn indes bei der ersten Lesung des Polizei-Organisationsgesetz die Schliessungspläne gutgeheissen.

Nun aber änderten viele Kantonsräte ihre Meinung. Aus zwei Gründen: Eine kleine Anfrage von Rita Hofer (ALG,Hünenberg) hatte enthüllt, dass der Kanton Zug seit fünf Jahren durch die teure Miete einer nicht ausgelastete Polizeidienststelle in Cham ungefähr jährlich jenen Betrag «in den Sand setzt», wie sich Hofer ausdrückte, den man nun durch die Schliessung der Posten in Hünenberg, Steinhausen und Menzingen einsparen will (zentralplus berichtete).

Auch Polizisten selber änderten ihre Meinung

Zudem hatte das Kantonsparlament die bereits beschlossene vorübergehende Steuererhöhung von 82 auf 86 Prozent am Donnerstag zurückgenommen. Sparen, aber die Einnahmen wieder zu senken, schien den meisten Kantonsräten nicht mehr opportun. Zwei vorberatende Kommissionen änderten ihre Meinung, der Personalverband der Zuger Polizei stellte sich nun plötzlich gegen die Schliessung der Posten. ALG und SVP beantragten, auf eine Schliessung zu verzichten. 

Mit 46 zu 25 Stimmen wurde dann auf eine Änderung des Polizei-Organisationsgesetzes verzichtet – die Posten von Steinhausen, Hünenberg und Menzingen bleiben offen. Die meisten Befürworter einer weitergehenden Zentralisierung der Polizei fanden sich bei der FDP.

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.