Kanton Luzern prüft Drive-in-Tests für Velofahrer
  • News
Fussgänger und Velofahrer sind derzeit nicht für die Drive-in-Center zugelassen. (Bild: ios)

Corona-Testcenter Kanton Luzern prüft Drive-in-Tests für Velofahrer

1 min Lesezeit 1 Kommentar 15.11.2020, 11:41 Uhr

Derzeit dürfen Luzerner nur mit dem Auto oder dem Töff ins Drive-in-Testcenter. Doch gerade Stadtluzerner besitzen häufig keines dieser Fahrzeuge. Nun wird geprüft, ob künftig auch Velofahrer vorbeikommen können.

Im Kanton Luzern existieren derzeit drei Drive-in-Testcenter: Im Entlebuch, in Nottwil und in der Stadt Luzern. Beim Testcenter in der Allmend waren diese Woche Schilder angebracht, die Velofahrern den Weg weisen sollen, berichtet das SRF-Regionaljournal.

Nach wenigen Tagen waren die Schilder bereits wieder verschwunden. Doch es handelt sich nicht um einen Scherz. Es habe sich vielmehr um einen «kurzen Test» gehandelt, teilt der Kanton gegenüber SRF mit. Nun kläre der Zivilschutz ab, ob Velofahrer in den drei Testzentren zugelassen werden könnten. Ein Entscheid soll nach der Auswertung des Mini-Pilotprojekts gefällt werden. Sollten die Velos zugelassen werden, würde dies auf alle drei Testcenter ausgeweitet.

Aktuell dürfen Personen, die zum Coronatest antreten wollen, nicht zu Fuss oder mit Velo im Center vorbeikommen. Dies aus Sicherheitsgründen. Doch gerade in der Stadt Luzern wird diese Regel zum Problem: Die Fahrzeugdichte ist hier so tief wie seit fast 17 Jahren nicht mehr (zentralplus berichtete). Total waren 2019 rund 44’700 Fahrzeuge registriert – bei einer Bevölkerungszahl von rund 82’000 Personen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Peter Lehmann, 16.11.2020, 08:37 Uhr

    Wieder mal was aus der Kategorie Behördenirrsinn. Manchmal denkt man sich schon, was sich gewisse Beamte bei verschiedensten Situationen jeweils ausdenken bzw. ob die es extra machen, um die Leute zu ärgern.. 😀

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.