Kanton Luzern plant papierlose Steuererklärung
  • News
Mag niemand, muss trotzdem sein: die Steuererklärung.

Neues Angebot gibt's nicht gratis Kanton Luzern plant papierlose Steuererklärung

1 min Lesezeit 15.11.2017, 07:12 Uhr

Wer die Steuererhöhung in Zukunft nicht mehr per Post sondern digital zugeschickt erhalten will, muss bei der Post ein kostenpflichtiges E-Postfach abonnieren. Dank der papierlosen Steuererklärung sparen Kanton und Gemeinden Geld.

Im Frühjahr 2018 können Luzerner Steuerzahler wohl selber entscheiden, ob sie ihre Steuererklärung wie bisher per Post oder komplett online zugeschickt bekommen wollen. Gemäss Newsletter der Dienststelle Steuern des Kantons ist jedoch ein kostenpflichtiges E-Postfach der Post, ein «ePostOffice» notwendig, um vom neuen Angebot Gebrauch machen zu können.

Wickelt man alles papierlos ab, ist auch die Übermittlung an die Druckfirma der Post im zürcherischen Schlieren einfacher. Gemäss Anfrage der «Luzerner Zeitung» könnten dank diesem «optimieren Druckverfahren» Kanton und Gemeinden Kosten zahlen. Wie viel ist derzeit jedoch noch unklar.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.