Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kanti Zug hat eine neue Rektorin: Franziska Eucken
  • Aktuell
  • Bildung
Hält die Fahne der klassischen Bildung hoch: Franziska Eucken-Bütler, Rektorin. (Bild: zvg)

Lateinlehrerin folgt auf Mathematiker Kanti Zug hat eine neue Rektorin: Franziska Eucken

2 min Lesezeit 23.08.2017, 14:43 Uhr

Seit dem 1. August ist Franziska Eucken-Bütler Rektorin der Kantonsschule Zug. Sie ist Nachfolgerin von Rolf Peterhans, der von seinem Amt zurückgetreten ist.

Dies teilte die Zuger Bildungsdirektion am Mittwoch mit. Franziska Eucken ist seit 2010 Lehrerin an der Kantonsschule Zug. Bis Ende des vergangenen Schuljahres war sie Fachvorsteherin und Vorstandsmitglied des Lehrerinnen- und Lehrerkonvents.
 
«Meinen Tätigkeiten liegt ein Hauptanliegen zu Grunde: Unsere Schülerinnen und Schüler sollen durch anspruchsvollen Unterricht auf gymnasialem Niveau das Wissen und die Kompetenzen erwerben, die für ein erfolgreiches Studium Voraussetzung sind», wird sie in der Mitteilung zitiert.

Ziel: Prüfungsfrei an die Uni

Als wichtigste Herausforderung für das Gymnasium nennt sie den Erhalt des prüfungsfreien Zugangs zu den Hochschulen. Hier gelte es, den Dialog zwischen Hochschulen und Gymnasien zu intensivieren. Im Fokus stehen für sie aber auch die Lehrpersonen: «Für den Erfolg unserer Schülerinnen und Schüler brauchen wir menschliche sowie fachlich solide und breit ausgebildete Hochschulabsolventen als überzeugende Vertreter und Vertreterin- nen ihres akademischen Fachgebietes», ist Eucken überzeugt.

Franziska Eucken ist 48-jährig und ausgebildete Gymnasiallehrerin für die Fächer Latein und Griechisch. Als Klassenlehrerin, Fachvorsteherin Latein, Vorstandsmitglied des Konvents sowie Mitglied verschiedener Arbeitsgruppen hat sie laut Bildungsdirektion vielfältige Einblicke in den Schulbetrieb erwerben können.

Vorgänger trat zurück

Franziska Eucken folgt auf Rektor Rolf Peterhans. Der Mathematiker ist laut Mitteilung nach 12 Jahren Schulleitungstätigkeit per Ende des vergangenen Schuljahres von seiner Funktion zurückgetreten. «Mit seinem verlässlichen, umsichtigen und menschlichen Wirken als Rektor des Gymnasiums Oberstufe hat Rolf Peterhans die Entwicklung der Kantonsschule Zug massgeblich mitgeprägt», würdigt die Direktion von Regierungsrat Stephan Schleiss (SVP) Peterhans’ Wirken.

Unterstütze Zentralplus

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare