25.02.2021, 16:11 Uhr Kampfjetpilot muss vor Militärgericht

1 min Lesezeit 25.02.2021, 16:11 Uhr

Ein Schweizer Kampfjet-Pilot muss nach seinem Absturz in den Niederlanden 2016 vor ein Militärgericht in der Schweiz. Es wurde Anklage gegen den Piloten erhoben, wie die Militärjustiz mitteilt. Der Pilot habe bei einem Annäherungsmanöver seine Sorgfaltspflichten verletzt und so auf dem Trainingsflug die Kollision mit einem anderen Kampfflugzeug verursacht. Für den Angeklagten gelte die Unschuldsvermutung. Im Juni 2016 stürzte ein Tiger-Kampfflugzeug der Patrouille Suisse in den Niederlanden ab, nachdem sich zwei Jets bei einem Trainingsflug touchiert hatten. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten, er wurde leicht verletzt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.