Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Kaiman soll durch Petition gerettet werden
  • Aktuell
Kaimane wie dieser leben normalerweise in Südamerika – und nicht im Hallwilersee. (Bild: Wikimedia/Francisco Peralta Torrejón)

Abschuss auch nicht als letzter Ausweg Kaiman soll durch Petition gerettet werden

1 min Lesezeit 2 Kommentare 21.07.2019, 07:00 Uhr

Ein Jugendlicher aus Biberist will den Abschuss Hallwilersee-Kaimans auf jeden Fall verhindern. Deswegen hat er nun eine Petition lanciert.

Der Kaiman aus dem Hallwilersee bewegt nach wie vor. Vergangene Woche vermeldete der Sprecher der Kantonspolizei Aargau, im Notfall müsse man das Tier erschiessen.

Einer, der dies so nicht akzeptieren kann, ist Lukas Spichiger aus dem solothurnischen Biberist. Der 17-Jährige fordert via Petition die Aargauer Behörden dazu auf, auf einen Abschuss zu verzichten, wenn der Kaiman gefunden wird – und zwar unter allen Umständen, wie «20 Minuten» schreibt.

Unterstütze Zentralplus

Ausserdem soll das Tier eine artgerechte Unterbringung erhalten. Er hoffe, dass der Kaiman möglichst bald gefunden wird, habe er doch gelesen, dass das Tier den Winter nicht überleben würde. «Das wäre tragisch», so Spichiger. Bisher konnten 52 Unterstützer gewonnen werden (Stand 21. Juli). Das Ziel sind deren 1000. Die Sammlung dauert noch zwei Wochen.

Update: Spichiger hat sein Sammelziel inzwischen nach unten angepasst. Er will nicht mehr 1000 sondern 200 Unterstützer finden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Landolsi sandy, 21.07.2019, 13:20 Uhr

    Der kaiman soll am lebe bleiben, und in ein zoo gebracht werden, der kaiman ist nicht von alleine gekommen, das ein mench werk, also bitte nicht toten.danke.

    1. Lukas Spichiger, 21.07.2019, 21:05 Uhr

      Guten Tag
      Frau Landolsi
      Ich bedanke mich bei Ihnen das sie auch meiner Meinung sind.
      Liebe Grüsse
      Lukas Spichiger