Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

CEO Marcel und Sohn Nick gehen getrennte Wege Kälin-Connection beim FCL gekappt

1 min Lesezeit 05.07.2017, 07:06 Uhr

Transfernews aus dem Regiofussball sorgen normalerweise für wenig Aufsehen. Nun hat der FC Schötz allerdings einen Spieler aus dem FCL-Nachwuchs geholt, dessen Vater eine tragende Rolle spielt.

Vom FC Luzern (U18) stösst das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Nick Kälin zum FC Schötz, berichtet «regiofussball.ch». Der 18-jährige Kälin ist ein Defensivspieler und kann in der Innenverteidigung und als Aussenverteidiger eingesetzt werden.

Und Nick Kälin ist der Sohn von FCL-CEO Marcel Kälin. Der Spieler mit Jahrgang 1999 spielte letzte Saison unter Trainer Ivan dal Santo in der U-18.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare