Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

CEO Marcel und Sohn Nick gehen getrennte Wege Kälin-Connection beim FCL gekappt

1 min Lesezeit 05.07.2017, 07:06 Uhr

Transfernews aus dem Regiofussball sorgen normalerweise für wenig Aufsehen. Nun hat der FC Schötz allerdings einen Spieler aus dem FCL-Nachwuchs geholt, dessen Vater eine tragende Rolle spielt.

Vom FC Luzern (U18) stösst das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Nick Kälin zum FC Schötz, berichtet «regiofussball.ch». Der 18-jährige Kälin ist ein Defensivspieler und kann in der Innenverteidigung und als Aussenverteidiger eingesetzt werden.

Und Nick Kälin ist der Sohn von FCL-CEO Marcel Kälin. Der Spieler mit Jahrgang 1999 spielte letzte Saison unter Trainer Ivan dal Santo in der U-18.

Unterstütze Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare