Juso legt für Kriegsopfer Rosen vor Luzerner und Zuger Banken nieder
  • News
Weisse Rosen für Kriegsopfer: Die Aktion der Juso vom Samstag vor der CS. (Bild: Juso Luzern)

Rüstungsindustrie Juso legt für Kriegsopfer Rosen vor Luzerner und Zuger Banken nieder

2 min Lesezeit 14.11.2020, 17:43 Uhr

Schweizweit haben die Jungsozialistinnen am Samstag der Opfer gedacht, die durch Waffen starben. Sie sehen die Banken in der Pflicht, da sie sich an der Rüstungsindustrie beteiligten. In Luzern gab es deshalb vor der UBS und der CS weisse Rosen, in Zug für die UBS.

Die Jungsozialisten der Schweiz wollen die Banken zum Umdenken bewegen. Vor zahlreichen Filialen haben sie deshalb am Samstag weisse Rosen niedergelegt. Sie sollen an jene erinnern, die durch Waffen getötet wurden. Auch in Luzern setzte die Juso ein Zeichen: Vor der Filiale der UBS und jener der CS. In Zug gab es Rosen für die UBS.

In Zug legte die Juso Blumen vor der UBS-Filiale hin. (Bild: zvg)

«Die meisten Banken und Vorsorgeinstitute investieren heute noch in Kriegsmaterialien. Diese werden also auch mit dem Geld der Einwohnerinnen von Luzern finanziert. Wir sind verantwortlich für das Elend der Menschen. Das muss aufhören», wird Zoé Stehlin, Co-Präsidentin der Juso Luzern, in einer Mitteilung zitiert. Ins gleiche Horn bläst Ronahi Yener, Präsidentin der JUSO Zug.

Gerade im Hinblick auf die Pandemie sei es unverständlich, dass Banken solche Investitionen tätigten. So fehle es gleichzeitig im Gesundheitswesen an Mitteln, viele Personen und Unternehmen seien existenziell bedroht. Die Aktion fand auch im Hinblick auf die Abstimmung vom 29. November statt, bei der das Schweizer Stimmvolk über die Kriegsgeschäfte-Initiative entscheidet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.