Aktion gegen Lebensmittelverschwendung Junge Grüne verteilen in Luzern weggeworfenes Essen

1 min Lesezeit 17.08.2017, 14:22 Uhr

Die Jungen Grünen bekochen die Luzerner Bevölkerung am Samstagvormittag gratis – mit weggeworfenen Lebensmitteln aus dem Detailhandel. Das Ablaufdatum des Essens sei jedoch nicht überschritten. Mit der Aktion wollen sie auf die 2.3 Millionen Tonnen Lebensmittel aufmerksam machen, die jedes Jahr weggeworfen werden in der Schweiz.

Die Jungen Grünen laden am Samstagnachmittag gratis zum Essen auf dem Mühlenplatz ein. «Speziell dabei ist, dass alle verwendeten Nahrungsmittel im Detailhandel weggeworfen würden, eigentlich aber noch problemlos verwendet werden können», schreibt die Jungpartei in ihrer Mitteilung. Das verteilte Essen erfülle damit die Vorschriften des Schweizer Lebensmittelgesetzes, erklärt Jona Studhalter, Co-Präsident und ausgebildeter Koch.

«Bedenkliche Zahlen»

Mit Ihrer Verteilaktion will die Jungpartei darauf aufmerksam machen, dass in der Schweiz nach wie vor jährlich rund 2.3 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Abfall geworfen würden. Dies sei mehr als 300g pro Person und Tag und entspriche rund einem Drittel der Gesamtmenge der in der Schweiz verkauften Lebensmittel, schreibt die Partei.

«Diese Zahlen sind äusserst bedenklich, insbesondere weil die eine Grosszahl der weggeworfenen Nahrungsmittel noch ohne Bedenken essbar gewesen wären», meint Mauro Schmid, Mitglied der Jungen Grünen und Koordinator der Verteilaktion am Samstag. Der Umgang mit Nahrungsmittel sei verschwenderisch und auf Dauer nicht nachhaltig sein, begründet die Jungpartei ihre Aktion.  Diese startet ab 13:30 auf dem Mühleplatz.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF