Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Offenbar ein Beziehungsdelikt Junge Frau aus Eritrea in Ruswil mit Messer verletzt

1 min Lesezeit 09.06.2017, 15:25 Uhr

Nach einer Auseinandersetzung wurde eine 21-jährige Frau am Donnerstagabend mit einem Messer verletzt. Zuvor war bei der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei ein Notruf eingegangen.

Gemäss Mitteilung der Luzerner Polizei kam es am Donnerstagabend zu einem tätlichen Vorfall zwischen zwei vorläufig Aufgenommenen aus Eritrea. Dabei habe ein Mann die Frau nach einen Streit mit einem Messer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen geht man von einem Beziehungsdelikt aus. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 23-jährigen Mann, der kurz nach der Tat festgenommen wurde.

Notruf wegen Bedrohung

«Am Donnerstagabend, 08.06.2017 um 18:40 Uhr wurde der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei gemeldet, dass eine Frau durch einen Mann bedroht werde. Sofort rückten mehrere Patrouillen an die Neuenkirchstrasse in Ruswil aus», wird der Fall in der Medienmitteilung rekonstruiert. Noch bevor die Polizei vor Ort war habe der mutmassliche Täter die Frau mit einem Messer verletzt und sich ausser Haus begeben.

Unterstütze Zentralplus

Das verletzte Opfer wurde durch ein Rettungsteam notversorgt und mit Stichverletzungen ins Spital gebracht. Der Täter habe durch eine Patrouille der Polizei unweit des Tatortes auf offener Strasse festgenommen werden können, wird weiter bekanntgegeben.

Frau ausser Lebensgefahr

Mittlerweile sei das 21-jährige Opfer ausser Lebensgefahr. In der Wohnung, in der sich der Übergriff ereignete, hielt sich ausserdem ein halbjähriges Kleinkind auf. Dieses sei in einem Kinderheim in Obhut gebracht worden, lässt die Luzerner Polizei verlauten. Die Strafuntersuchung werde die Staatsanwaltschaft Sursee führen.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare