Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Jugendliche Dealer: Jetzt kommt die Luzerner Polizei in die Schule
  • Aktuell
Ein Teil der beschlagnahmten Drogen. (Bild: Luzerner Polizei)

Schüler-Drogenring hat Konsequenzen Jugendliche Dealer: Jetzt kommt die Luzerner Polizei in die Schule

1 min Lesezeit 22.01.2020, 14:28 Uhr

Die Luzerner Strafverfolgungsbehörden haben gegen 50 Luzerner Jugendliche Ermittlungen geführt, weil sie mit Drogen und rezeptpflichtigen Medikamenten gehandelt haben sollen. Jetzt setzt die Polizei verstärkt auf Prävention.

Die Luzerner Polizei hat letztes Jahr einen organisierten Handel mit Medikamenten und Drogen aufgedeckt. Fünfzig Kantons- und Berufsschüler sowie Hochschulstudenten wurden verhaftet (zentralplus berichtete). Sie sollen aus dem Darknet unter anderem Amphetamine, Marihuana, Ecstasy oder Benzodiazepine bestellt haben.

«Das Ausmass ist erschreckend und sehr ernst zu nehmen», sagte Jürg Wobmann, Chef der Luzerner Kriminalpolizei im September gegenüber SRF. «Viele sind sich der Gefahren kaum bewusst.»

Das soll sich nun ändern. Die Luzerner Polizei reagiert darauf, dass immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene rezeptpflichtige Beruhigungsmittel einnehmen. Sie hat deshalb eine neue Unterrichtslektion eingeführt, die neu bei rund 3‘500 Schülerinnen und Schülern der zweiten Oberstufe (8. Klasse SEK 1) durchgeführt wird. Polizisten gehen ins Klassenzimmer, um die Lernenden über Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch aufzuklären.

«Dabei ging es hauptsächlich darum, die Jugendlichen zu sensibilisieren und auf die Gefahren eines solchen Missbrauchs aufmerksam zu machen», teilt die Luzerner Polizei mit. Das Angebot sei eine Ergänzung zum bestehenden Unterrichtsangebot und werde nun jährlich durchgeführt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.