07.10.2020, 07:08 Uhr JPN: Drogendealer entkommt barfuss

1 min Lesezeit 07.10.2020, 07:08 Uhr

Bei einer Hausdurchsuchung in Japan ist ein mutmasslicher Drogendealer barfuss den Beamten entkommen. Erst nach rund fünf Stunden auf der Flucht konnte der Mann in einem 25 Kilometer entfernten Ort dingfest gemacht werden Das berichtete die japanische Tageszeitung «Yomiuri Shimbun» am Mittwoch. Der Verdächtige hatte während der Durchsuchung seines Hauses einen Moment der Unachtsamkeit der Beamten genutzt und war barfuss durch ein Fenster ins Freie gelangt. Im Haus einer Bekannten konnte er dann festgenommen werden. Die Polizei entschuldigte sich bei den Bewohnern der Region für die Panne und versprach, dafür zu sorgen, dass so etwas nicht wieder passiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF