23.12.2020, 07:00 Uhr JP: 2 Tote nach Wintereinbruch

1 min Lesezeit 23.12.2020, 07:00 Uhr

Nach einem heftigen Wintereinbruch sind im Norden Japans zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 84-jähriger Mann und seine 59-jährige Tochter wurden in der Stadt Iwamizawa auf der Insel Hokkaido aus Schneemassen ausgegraben, die vermutlich von einem Dach heruntergestürzt waren, wie örtliche Medien am Mittwoch berichteten. Die Frau war bereits tot, der Vater starb auf dem Weg ins Krankenhaus. In der Stadt hatten sich bis zu 142 Zentimeter Schnee aufgetürmt. Meteorologen erwarten im Wochenverlauf weitere Schneefälle in Nordjapan und an der Küste des Japanischen Meers. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF