Journalist Res Strehle referiert in Zug zu Crypto und Cryptoleaks
  • Politik
Jetzt wird endlich offen über die Cyrpto AG diskutiert: Jürg Spörndli (Ex-Crypto-Ingenieur), Chris Blumer (Tochter von Hans Bühler), Josef Lang und Res Strehle (Journalist) an einem Podium des Kulturvereins Kosmos am 23.02.2020. (Bild: zvg)

Das Buch «Verschlüsselt» wird neu aufgelegt Journalist Res Strehle referiert in Zug zu Crypto und Cryptoleaks

1 min Lesezeit 29.02.2020, 16:45 Uhr

Der Journalist Res Strehle publizierte bereits 1994 ein Buch über den «Fall Hans Bühler» und die Manipulation von Chiffriergeräten durch die Zuger Cyrpto AG geschrieben. Nun wird dieses neu aufgelegt – und er diskutiert darüber in Zug.

Am Montag, den 20. April um 20 Uhr, referieren Chris Blumer, die Tochter des 1992 im Iran inhaftierten Crypto-Verkäufers Hans Bühler, Res Strehle, dessen Buch «Verschlüsselt» im März 2020 neu aufgelegt wird, und Josef Lang, jahrzehntelanger Crypto-Kritiker, im Siehbachsaal Zug.

Organisiert wird der Anlass von der Alternative-die Grünen Zug und von der Jungen Alternative Zug.

Auch die Veranstaltung im Siehbach ist eine Wiederauflage. Am 7. Oktober 1994 organisierten die Zuger Alternativen kurz nach der Ersterscheinung des Buches «Verschlüsselt» im Casino eine Veranstaltung mit Hans Bühler und Res Strehle. Im Buch und an der Veranstaltung wurden die Manipulationen an Crypto-Geräten thematisiert, aber sie konnten damals nicht bewiesen werden.

Chris Blumer wird auf die Frage eingehen, wie ihr Vater auf die Cryptoleaks reagiert hätte. Res Strehle wird am 20. April erklären, was die Cryptoleaks für die Schweiz, aber auch für ihn persönlich bedeuten. Josef Lang erklärt, was Zug aus der Geschichte und den Enthüllungen lernen kann.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF