Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Jolanda Spiess: Rücktritt als Co-Präsidentin der Grünen

1 min Lesezeit 07.10.2015, 10:05 Uhr

Jolanda Spiess-Hegglin ist nicht mehr im Amt als Co-Präsidentin der Alternative-die Grünen in Zug. Damit will die Partei Spiess-Hegglin entlasten.

Der Zuger Skandal ohne Ende: Die Alternative-die Grünen wird nicht mehr in einem Co-Präsidium geführt. Gemäss einer Meldung der Neuen Zuger Zeitung bestätigt Co-Präsidentin Barbara Beck-Iselin, dass man sich zu diesem Schritt entschlossen habe. Man habe das beschlossen, als Jolanda Spiess krankgeschrieben wurde. Es sei darum gegangen, sie zu entlasten, das Ganze sei in einem einvernehmlichen Gespräch vereinbart worden.

Beck-Iselin betont, dass das Ausscheiden von Jolanda Spiess als Co-Präsidentin weder neu noch offiziell sei. Es sei bisher nicht kommuniziert worden, weil das Thema an der Generalversammlung der Partei noch nicht traktandiert worden sei.

Unterstütze Zentralplus

Nichts wissen will Spiess-Hegglin von einem Rücktritt aus dem Kantonsrat, wie es unlängst von verschiedenen Parteien – CVP, FDP, SP und GLP – gefordert worden war. Auch Markus Hürlimann (SVP) wurde zum Rücktritt aus dem Rat aufgefordert – er lehnt dies jedoch ebenfalls ab.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare