Jetzt spannen die Stadtluzerner Jungparteien zusammen
  • News
Jugendorganisationen dürfen in der Stadt Luzern die Kartonsammlung – eine wichtige Einnahmequelle für sie – nicht mehr übernehmen. (Bild: ida)

Weil Pfadi nicht mehr Karton sammeln darf Jetzt spannen die Stadtluzerner Jungparteien zusammen

2 min Lesezeit 1 Kommentar 22.08.2020, 16:01 Uhr

Der Stadtrat findet, dass die Kartonsammlungen nicht mehr Sache der Jugendorganisationen sein sollen. Nun springen die Stadtluzerner Jungparteien in die Bresche und fordern den Stadtrat zum Handeln auf.

Jugendorganisationen dürfen in der Stadt Luzern die Kartonsammlung nicht mehr übernehmen. Dadurch verlieren viele einen erheblichen Teil ihres Budgets. Die FDP fordert den Stadtrat deshalb zum Handeln auf (zentralplus berichtete). Nun springen auch die Stadtluzerner Jungparteien in die Bresche.

«Mit Bedauern» habe man vom Entscheid des Stadtrates vernommen, wie die Jungparteien in einer gemeinsamen Medienmitteilung schreiben. Sie betonen, dass für viele Jugendorganisationen die Kartonsammlung eine wichtige Einnahmequelle sei – zum Teil machen sie gut 50 bis 80 Prozent der Gesamteinnahmen aus.

Mit dem Entscheid des Stadtrates sei die Existenz vieler Jugendorganisationen und Vereinen gefährdet. Der Stadtrat schreibt, dass es ihm bewusst sei, dass den Jugendvereinen mit dem Verzicht auf die Kartonsammlungen eine erhebliche Finanzierungsquelle wegfällt, jedoch schreibt er gleichzeitig, dass es nicht möglich sein wird, den Organisationen weiterhin Einnahmen in der bisherigen Grössenordnung gewährleisten zu können (zentralplus berichtete). «Für uns eine unbefriedigende Antwort!», so die Jungparteien.

Sie kritisieren den Entscheid und fordern den Stadtrat auf, gemeinsam mit den Jugendorganisationen und den verantwortlichen Personen eine Alternative zum Kartonsammeln zu finden oder mit ihnen zu prüfen, wie die Sicherheit bei den Kartonsammlungen so erhöht werden könne, dass diese wieder von den Jugendorganisationen durchgeführt werden können.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. paul, 23.08.2020, 08:55 Uhr

    bravo! macht druck! ihr setzt euch für die jungen ein! super! viel erfolg!
    und an die stadt luzern — schämt euch! den jungen immer steine in den weg legen, freiräume streichen und danach jammern die jungen nachen lärn und dreck ……

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.