21.11.2020, 14:04 Uhr Jeder vierte Südtiroler geht zum Test

1 min Lesezeit 21.11.2020, 14:04 Uhr

In der italienschen Provinz Südtirol haben bisher 140’000 Menschen an einem Corona-Massentest teilgenommen. Das ist jeder vierte Einwohner der deutschsprachigen Grenzregion zu Oesterreich und der Schweiz. Laut den Behörden sind 1,3 Prozent der Tests positiv ausgefallen. Bis Sonntagabend werde noch weiter getestet. Die Provinzregierung von Südtirol hofft, dass zwei Drittel der Bevölkerung an den freiwilligen Tests teilnehmen. Ziel ist es, Virusträger zu entdecken, die nichts von ihrer Ansteckung wissen und so das Virus ungeahnt weitertragen. Süditrol gilt wegen der hohen Zahl an Infektionen als Hochrisikozone. Viele Läden bleiben deshalb geschlossen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF