12.02.2021, 04:28 Uhr Jazzlegende Chick Corea ist gestorben

1 min Lesezeit 12.02.2021, 04:28 Uhr

Der bekannte Jazz-Pianist Chick Corea ist tot. Der Musiker und Komponist starb im Alter von 79 Jahren an einer Krebserkrankung, wie es auf seiner offiziellen Facebook-Seite heisst. Corea spielte unter anderem mit dem Trompeter Miles Davis und gründete 1971 die Formation «Return To Forever». Chick Corea gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des Rockjazz und nahm mehr als ein Dutzend Alben auf. In seiner langen Karriere gewann er 23 Jazz-Grammys – so viele wie kein anderer Musiker. Corea sei am Dienstag an einer seltenen Form von Krebs verstorben, die erst vor kurzer Zeit diagnostiziert worden sei, hiess auf der Website weiter. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.