19.02.2021, 05:46 Uhr Jamaikanischer Musiker U-Roy gestorben

1 min Lesezeit 19.02.2021, 05:46 Uhr

Der Musiker und Reggaepionier U-Roy ist tot. Der Jamaikaner starb im Alter von 78 Jahren, wie seine Plattenfirma mitteilte. U-Roy, der mit bürgerlichem Namen Ewart Beckford hiess, galt als Pionier des Sprechgesangstils «Toasting». Dieser kommt beim Reggae und verwandten Musikrichtungen zum Einsatz. U-Roys erster eigener Hit war «Wake The Town» im Jahr 1970. Mit dem Tod von U-Roy habe Jamaika einen Riesen in der Musikindustrie verloren, schrieb Premierminister Andrew Holness auf Twitter. Der jamaikanische Popstar Shaggy schrieb auf Instagram: «Heute haben wir einen unserer Helden verloren.» (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF